Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 294 mal aufgerufen
 West
eifelblues Offline




Beiträge: 195
Punkte: 195

10.02.2008 13:35
Greg Koch & Other Bad Men Zitat · Antworten

Termin:
Donnerstag, 21. Februar 2008
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr


Ort:
DIE KANTINE
- Yard Club -
Neusser Landstr. 2
50735 KÖLN-Longerich
Info-Tel.: 02449 - 91 77 11



GREG KOCH & OTHER BAD MEN


Wie steht es doch so schön im Musiklexikon: "Gitarre ist ein Zupfinstrument mit sechs Saiten".

Was im Mittelalter noch als Laute bezeichnet wurde und den Barden am Königshof zur Unterhaltung diente, hat sich im 21. Jahrhundert zu einem High-Tech Instrument mit nahezu unbegrenzten Klangspielereien entwickelt.

Gäbe es die Gitarre nicht, wer weiss, was der nachfolgend beschriebene Saitenkünstler heutzutage für einer Beschäftigung nachgehen würde.

GREG KOCH ist ein Künstler aus Steve Vai's Favored Nations Schmiede.

Greg Koch's Virtuosität, sein Sinn fuer Humor und seine Fähigkeit,seine Gedanken ueber seine Musik auszudrücken, führte zu einer erfolgreichen Karriere als Bandleader, Studiomusiker (Dutzende von Radio- und Fernsehproduktionen) Autor, Schriftsteller und Kuenstler und Dozent für die Fender Muscal Instruments Corporation.

Seine Faszination für die Gitarre begann in der Schulzeit. Greg schnitt Fender Stratocasters aus Pappe aus und benutze das Nähmaschinen-Pedal seiner Schwester als wah-wah- Effekt. Sein Wunsch war es, zusammen mit Jimi Hendrix zu spielen, dessen Musik zu seiner Obsession wurde. Zunächst spielte er Hendrix-Songs auf dem Cello nach. Als Greg mit zwölf seine erste Gitarre bekam, machte er schnelle Fortschritte und fand frueh seine eigene Mischung aus Blues, Rock und Country. Er spielte in zahlreichen Bands - ob Elvis-Cover-Band, Polka-Gruppe oder eigenes Blues-Rock-Ensemble - und entwickelte seine Faehigkeiten weiter.

Nach vier Jahren Jazz-Gitarren-Studium an der University of Wisconsin,führte Gregs musikalische Reife zu internationaler Anerkennung als individueller Instrumentalist. Er gewann den ersten Preis im Bluesbraker Guitar Showdown, der vom legendaeren Bluesman Buddy Guy ausgerichtet wurde.

Greg gründete seine erste Band "Greg Koch and the Tone Controls" in seiner Heimatstadt Milwaukee, die schnell zu einer der gefragtesten Gruppen in der Region wurde. Die Band gewann fünf Wisconsin Area Music Awards für Blues Artist of the Year ('93, '95 bis '98), und Greg wurde sieben Mal als Guitarist of the Year ('92, '94 bis '99) ausgezeichnet. Er brachte fünf unabhängige Veröffentlichungen auf den Markt. Greg und seine Band eroberten eine zunehmend wachsende Fangemeinde.

Durch Freunde bei "Fender", die Bänder und CD' s von ihm weitergaben, wurde er schnell zu einem der renommiertesten Repräsentanten der grössten und angesehendsten Gitarren- und Verstaerker-Schmiede der Welt.

Nach Auftritten in den NAMM-Shows (wichtigste amerikanische Musik-Messe.L.A.) in Anaheim und Nashville 2001, hatte Greg genug Leuten den Kopf verdreht, um sich einen Vertrag mit Hal Leonard, dem grössten Musik-Verleger, als Autor fuer Lehrbuecher und DVD' s (inklusive zwei ueber den Stil von Stevie Ray Vaughan und Jimi Hendrix) zu sichern.

Ausserdem wurde er Autor für das "Guitar One"-Magazin und unterschrieb einen Platten-Vertrag auf dem Steve Vai-Label "Favored Nations".

Gregs erste international anerkannte CD, kraeftiger Gitarrensound auf Steves Label "The Grip", war eine Auswahl aus den fünf vorhergehenden Veröffentlichungen.

Seit 2003 wird Greg europaweit von Mascot Records veröffentlicht.

2004 begleitete er als offizieller Botschafter der Firma Fender das Gitarrenerfolgsmodell "Stratocaster" auf Ihrer 50 jährigen Jubiläumstour in Europa. Diverse Vorführauftritte in den größten Musikinstrumentgeschäften standen auf seinem Programm sowie Festival und Clubauftritte.

Es folgte die "12x 14" Doppel CD und das 2005 erschienene Album "4 Days in the South".

Nach erfolgreicher Europatour 2005, mit Aufzeichnungen des WDR, bei den Leverkusener Jazztagen, mit Living Color und TM. Stevens, stellt er sein neues Buch im März in Grossbritannien vor, gefolgt von kurzen Abstechern nach Holland und Deutschland.

2006 spielt er eineTour mit Joe Bonmassa in Holland und Deutschland.

Nun darf man gespannt sein auf seine Tournee 2007, bei der er eine hochkarätige Band "Other Bad Men"dabei hat:

Am Bass Roscoe Beck (Robben Ford,...), Gesang: Malford Milligan und Tom Brechtlein an den Drums (Robben Ford, Chick Corea).

Dazu kommt Greg Koch's völlig abgedrehter Humor, der jedem Konzert noch einen 150% igen Spaßfaktor beschert.



Eintritt:
14,-- Euro Vorverkauf zzgl. Gebühr
19,-- Euro Abendkasse
50% Ermäßigung auf den Abendkassenpreis für Menschen mit Behinderungen, Schüler, Studenten, Zivi, Azubis, Arbeitslose und Bedürftige.


+++++


Tickets können bequem "online" reserviert werden unter http://www.eifel-events.de oder telefonisch bei der Eifel-Events-Hotline: 02449 - 91 77 11

Außerdem unter http://www.koelnticket.de und telefonisch unter 0221-2801, sowie direkt bei allen KölnTicket-Vorverkaufsstellen.

Die bei KölnTicket gekauften Eintrittskarten beinhalten die Bahnfahrt zur Kantine und zurück.


+++++


Die Kantine liegt im Norden Kölns (OT Longerich) und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmittel prima zu erreichen.


+++++

eifelblues

Angefügte Bilder:
gregkochbandpresseweb.jpg  
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz