Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 259 mal aufgerufen
 Blues News
Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

11.01.2010 19:25
Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

Hallo, zusammen, diesen Artikel habe ich gerade auf SPIEGEL ONLINE gelesen. Das kann man jetzt finden, wie man will. Ich für meinen Teil muss kein neues Album von Herrn Hendrix haben, aber das wird mancher anders sehen.
Angeregte Lektüre wünscht jedenfalls

Markus

"Neues" Jimi-Hendrix-Album angekündigt


Gitarren-Gott Hendrix: Neues von einem der Größten

Hendrix-Fans dürften jetzt heiß laufen: Die Nachlassverwalter des Ausnahmemusikers und Sony kündigten an, ein "neues" Album mit unveröffentlichten Songs des Meisters auf den Markt zu werfen. Ob die Tracks tatsächlich neu sind, wird sich zeigen. Klar ist: Die Branche lebt immer mehr von Toten.

Hamburg - Das Geschäft mit der Musik von Toten verläuft ja oft ausnehmend gut, das hat zuletzt der Erfolg gezeigt, den Michael Jacksons Musik und die Doku "This is it!" in der zweiten Jahreshälfte 2009 hatten. Kaum war der King of Pop gestorben, schnellten alte Singles und Alben in die Charts.


So viel veröffentlichtes Material wie Michael hat Jimi Hendrix nicht zurückgelassen, so dass seine Fans bis heute von Neuauflage zu Neuauflage leben. Hendrix, einer der begnadetsten Gitarristen aller Zeiten, starb 1970 mit gerade mal 27 Jahren - . Jetzt kündigen Experience Hendrix, das Familienunternehmen, das den Hendrix-Nachlass verwaltet, und Sony Music an: Es wird ein neues Album geben, benannt nach dem Song "Valleys of Neptune". Das Werk soll ein Dutzend Aufnahmen enthalten, einige davon bislang unveröffentlicht - sie sollen aus Hendrix' letzten Tonstudiosessions stammen.

Hardcore-Hendrix-Fans kritisieren bereits: Es seien so viele Re-Releases veröffentlicht worden und zahlreiche Bootlegs - wirklich "ungehörtes" Material könne es gar nicht mehr geben. Das sagt etwa Charles R. Cross, Autor der Hendrix-Biografie "Room Full of Mirrors" (2005) der "L.A. Times"; das Musikmagazin "Rolling Stone" schreibt lediglich von "offizieller" Veröffentlichung mancher Tracks.

Für Partner Sony ist der Deal mit Experience Hendrix, der vergangenen Sommer bekannt wurde, dennoch eine lukrative Partnerschaft: Comebacks früherer Stars wie zuletzt etwa Pearl Jam sind begehrt, und die Kataloge von Ikonen wie Michael Jackson gehören in Zeiten stark ruckläufiger Musikverkäufe zu den potentiell größten Gewinnbringern der Branche; die Beatles zum Beispiel werden längst in allen nur denkbaren Varianten bis hin zum Computerspiel ausgeschlachtet.

Nun wird wohl auch Hendrix dank der Vereinbarung mit Sony seine Wiederauferstehung erleben: Zwar dürfte "Valleys of Neptune" der beim Publikum mit Abstand begehrteste Teil sein, es stehen aber zahlreiche weitere Veröffentlichungen an, darunter mehrere alte Hendrix-Alben im Paket mit neu aufgelegten DVD-Dokumentationen.

"Wir haben Material für gut ein Jahrzehnt", sagte Hendrix' Halbschwester Janie, Chefin der Experience Hendrix Gruppe, laut "L.A. Times".

realman Offline




Beiträge: 103
Punkte: 103

11.01.2010 21:21
#2 RE: Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

Hallo Markus,
liebe Bluesgemeinde,

ich für meinen Teil behalte diesen Menschen und Musiker so in Erinnerung, wie er zu Lebzeiten war. Seine Musik wird mir auch, so wie sie war, immer im Gedächtnis bleiben.

Ich habe eine Menge CD`s und einige Schallplatten von Hendrix und werde mir auch keine " neuen " kaufen.

Eine Gitarre wollte ich sofort nach seinem ersten Auftritt im TV mit Hey Joe und Purple Haze im Beatclub am 03.11.1967.

Ich habe am 6. September 1970 in Fehmarn Hendrix aus nächster Nähe selbst und wahrhaftig beim legendären Love-and-Peace-Festival in Fehmarn gesehen und war begeistert, obwohl er dort schon nicht mehr so fit erschien.
Das hat mich total inspiriert, weiter Gitarre zu spielen und so auch meinen Lebensweg stark beeinflusst.

Was die Erben im Nachhinein machen, müssen sie halt mit sich selbst ausmachen, man muss es ja nicht unterstützen.

In diesem Sinne

Gruß
Heinz

http://www.bluesunband.com

MickFender Offline




Beiträge: 128
Punkte: 128

13.01.2010 11:20
#3 RE: Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

Hallo Heinz,

ich stimme Dir mit vollem Herzen zu und beneide Dich um den 06.09.70!!

Wie es der Zufall so will, habe ich gerade seine The Jimi Hendrix Experience BBC Session bekommen. Nicht nur er ist in Wort und Musik darauf zu hören, sondern auch Alexis Corner!

"Blues ist harte Arbeit" Gary Moore

Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

13.01.2010 13:14
#4 RE: Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

06.09.70?!?! Da ging war ich gerade in die vierte Klasse gekommen, hatte Akkordeon-Unterricht und durfte noch nicht auf Hendrix-Konzerte Mein erstes Konzert war ein paar Jahre später Rory Gallagher in der Kölner Sporthalle. Ich weiß noch, dass der Eintritt 16 Mark kostete. Inzwischen ist Herr Gallagher im Himmel, die Kölner Sporthalle längst abgerissen und der Eintritt zu Konzerten kostet fast soviel wie ein Kleinwagen! Und jetzt sucht noch irgendwer alte Hendrix-Aufnahmen aus irgendeiner Schublade heraus. Die Welt steht am Abgrund!
meint

Markus

rockinxxl Offline




Beiträge: 346
Punkte: 354

13.01.2010 13:46
#5 RE: Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

das ist das Los der älteren Generation, wir konnten die Vorbilder von heute damals Live erleben.
wie Muddy Waters, T-Bone Walker, David Honeyboy Edwards, Luther Allison, Paul Butterfield, Jimi, Jim Morrison, SRV (Lorely), Rory, William Clarke, in Origanlbesetzung: Canned Heat, Rolling Stones, The Who, Deep Purple, Little Feat, Moby Grape, Grateful Dead, Quicksilver Messenger Service, Electric Flag, It's A Beautifiul Day, Flock, Allman Brothers, MC5,
lang ists her, waren es gute Zeiten? nicht immer aber es waren Spannende Zeiten! und wir hatten viel Spaß auch wenn wir manchmal mitten in der Nacht in Essen, Hamburg, Bremen oder Dortmund standen und nicht wussten wie wir nach hause kommen sollten. Damals wurde noch sehr viel getrampt.
Viel Spass weiterhin mit der Mukke
Bernd

the blues is alright and don't forget to boogie

Blueser Offline




Beiträge: 644
Punkte: 644

13.01.2010 20:15
#6 RE: Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

@Bernd: Obwohl auch ältere Generation; unser Los: Wir konnten sie nicht live erleben! Freuen wir uns auf Bad Muskau und den Johnny am 12.05.10! Das sollten wir live erleben!
Blueser

Der Blues muss bewaffnet sein, sonst glaubt dir kein Schwein.

rockinxxl Offline




Beiträge: 346
Punkte: 354

14.01.2010 15:27
#7 RE: Jimi darf nicht sterben Zitat · antworten

sorry, hab vergessen das es euch nicht möglich war!
sieht wunderbar aus dort in Bad Muskau!
wir werden Spaß haben da bin ich sicher
Bernd

the blues is alright and don't forget to boogie

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor