Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 190 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Blueser Offline




Beiträge: 644
Punkte: 644

31.10.2010 02:19
29.10.10: The Hempbells Zitat · antworten

Es war mein erster Besuch im „Cortuna Bob“; zu finden unweit des „Wild at Heart“ in Berlin-Kreuzberg. Angekündigt war Blues aus Schweden. Wer bitte kennt schon Alex Face? Aber die Support-Band „The Hempbells“ sollte man schon kennen.
Die Schweden hatten ihr Ziel verfehlt und waren nicht angereist. „Juri & die Gagarins“ waren kurzfristig eingesprungen und die Hempbells wurden kurzerhand Hauptact des Abends. Gut so!
Feinster Swamp-Rock aus dem Berliner Osten. Wer hätte das gedacht? Ich schon; hatte ich sie doch schon auf dem Open Air in Niederlehme erleben können. Genau dort genießen die drei jungen Musiker Heimvorteil. Sie waren gewissermaßen die Entdeckung von „Blues-Homi“ und standen schon im zarten Alter von 16 Jahren bei „Blues am Rande“ auf der Bühne. Seitdem rocken sie musikalisch beständig quer durch den Süden der USA.
„The Beatles“ scheinen offensichtlich zu den musikalischen Vorbildern der Band zugehören. Zumindest deutete das Foto von John Lennon vor dem Schlagzeug auf der kleinen Bühne im „Cortuna Bob“ daraufhin. Aber ihre Musik lässt eher Einflüsse von „CCR“, SRV, Gallagher und den „Black Crowes“ erkennen. Weit entfernt vom Mainstream verfolgen Victor Schiel (voc, g, harm), Bertram Schiel (dr) und Bassist Christoph Schwarz konsequent ihren Weg. Nichts ist da gecovert. Ihre Songs sind „Eigengewächse“. Interessant war zu beobachten, wie jeder einzelne Musiker gekonnt seinen Part beherrschte, aber besonders bei den Gitarrensoli von Victor immer wieder Blickkontakt zu den Mitspielern suchte und so den Zusammenhalt der Band demonstrierte. Auch wenn ihre Musik an diesem Abend eher verhalten klang, so haben sie schon längst, beispielsweise in Niederlehme, in der Halle 20 (Berlin-Spandau) oder im „Real“ Lauchhammer bewiesen, dass sie auch laut und kraftvoll können. Etwas mehr Zuschauerresonanz hätte die junge Band schon verdient. Aber wer kennt schon Alex Face?

Blueser

Der Blues muss bewaffnet sein, sonst glaubt dir kein Schwein.

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor