Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 95 mal aufgerufen
 Blues CD- & DVD Tipps
rockinxxl Offline




Beiträge: 346
Punkte: 354

30.01.2011 18:14
Todd Sharpville - Porchlight Zitat · antworten

Was mich ein wenig wundert ist das hier und in anderen Foren noch niemand eine Rezension über das Album von Todd Sharpville geschrieben hat.
Blues-Rock ist in Deutschland sehr populär und so verwundert es um so mehr das dieses wunderbare Album bisher nur bei Bluesnews besprochen wurde.

Mit seinem ersten Album "touch of your love" gewann Todd Sharpville (UK) 1994 gleich den British Blues Award für das Beste Album. 1995 gewann er abermals, diesmal in der Kategorie Bester Gitarrist, verwies dabei Eric Clapton und Gary Moore auf die Plätze. Erst 2001 erschien sein nächstes Album "the meaning of Life".
Seine Lebensumstände zwangen ihn zu einer längeren Pause, seit 2010 ist er wieder da, und wie!
Joe Louis Walker nennt ihn seinen Sohn und er ihn liebevoll seinen Ziehvater. Auf dem Live Album Joe Louis Walker & Blues Conspiracy, das auf der Legendary Blues Cruise aufgenommen wurde, ist er dabei.
Sein Do-Album Porchlight hat er seinem verstorbenen Vater gewidmet, es ist aber deswegen kein Traueralbum oder etwa Düster geraten. Es enthält viele Balladen die aber alle in die Oberliga der Balladen gehören.
Das der Mann Gitarre spielen kann muss also nicht mehr beschrieben werden. Das ganze Album grooved und shuffled das es eine Freude ist. Mit jedem hören entdeckt man neue Töne, neue wunderbare Soli und auch die Namhaften Gäste des Album lassen aufhorchen und geben alles.
Legacy of Greed ist für mich die schönste Ballade, mit akustik Gitarre und Hammondl (wunderbarer Bruce Bears in Top Form).
Das absolute highlight des Albums aber ist der Titelsong "Porchlight" ganz am Ende der 2.CD plaziert, wie es sich für den Höhepunkt gehört.
Einfach Genial, mit rauer, souliger Stimme gesungen, wunderbare Soli, geht nicht besser Hammond und dann die Steigerung mit Bläsern am Schluss des Songs....ganz große KLASSE!
Duke Robillard hat das Album produziert und das es in einer sehr guten Aufmachung daher kommt, mit allen texten im Booklet, ist dann beinahe schon nebensächlich.

Line-up:
Todd Sharpville (Gitarre, Gesang)
Bruce Bears (Piano, Hammond, Wurlitzer)
Doug James (Baritone Saxophone)
Mike Tucker (Tenor saxophone)
Scott Aruda (Trompete)
Carl Querfurth (Trombon)
Jessie Williams (Bass, upright Bass)
Mark Teixeira (Drums, Percussion)

Gäste:
Duke Robillard (Gitarre - CD 1 - #2, Back. Gesang - CD 2 - #5)
Joe Louis Walker (Gitarre - CD 2 - #2, back. Gesang - CD 1 - #4, CD 2 - #5)
Kim Wilson (Harp - CD 1 - #1,5, CD 2 - #1,6)

the blues is alright and don't forget to boogie

Angefügte Bilder:
Porchlight.jpg  
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor