Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 259 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

20.04.2008 17:54
Erja Lyytinen und Band am 17.4. in der Burg Satzvey Zitat · antworten
Der Finne an sich gilt allgemein als eher ruhiger Vertreter. Jeder weiß: Er hat zwar das Handy erfunden (genauer gesagt, eine Firma, deren Name hierzulande im Moment keinen guten Ruf genießt), aber der auf jeden Fall blonde Nordländer selbst ist eher schweigsam. Dafür trägt er ungewöhnliche Namen, wie zum Beispiel Erja Lyytinen (gesprochen "Lütinen"). Hinter dem Nachnamen mit den zwei "y" verbirgt sich allerdings kein blonder Nordländer, sondern eine ansehnliche brünette Lady aus dem Land jenseits der Ostsee. Und die Dame ist auch nicht schweigsam, sondern im Gegenteil ziemlich laut. Jedenfalls langte die Dame bei ihrem Bluesrock-Konzert in der Eifeler Burg Satzvey ganz schön hin. Besonders, wenn sie zur Slide-Gitarre griff, kannte die finnische Musikerin kein Pardon. Während ihr sonstiges Gitarrenspiel eher bieder war, ging mit der symphatischen Erja der Bluesrock-Gaul durch, sobald sie sich das Slide-Röhrchen an die linke Hand steckte. Unterstützt von einer wirklich guten Band (ein zusätzlicher Gitarrist, ein stoischer Vorzeige-Finne am Bass und sein finnischer "Zwillingsbruder" hinter den Drums, die ordentlich Dampf machten) rockte Frau Lyytinen den Bourbonensaal in der Burg. Man hätte ihr stundenlang zuhören können, wenn, ja wenn sie sich nicht gelegentlich an gesangstechnischen Parts versucht hätte, die sie mit ihrer jungen Frauenstimme leider nicht immer bewältigte. Dann wurde es mitunter schmerzlich für die Gehörgänge - und der musikalische Genuss ging baden, wie der Finne nach einem guten Saunagang. Feine Musik hörten die Konzertbesucher immer dann, wenn Erja sich stimmlich etwas zurück nahm und den Boogie ganz einfach laufen ließ. Dann gab es guten Groove, guten Sound und gute Songs. Ich weiß nicht, was "Let´s rock" auf Finnisch heißt. Wahrscheinlich hat die Bezeichnung aber mindestens zwei "y" - wie Erja Lyytinen!
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor