Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 143 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Blueser Offline




Beiträge: 644
Punkte: 644

06.09.2008 22:59
6. Berliner Rhythm 'n Blues Festival Zitat · antworten
6.September 2008: 6. Berliner Rhythm 'n Blues Festival

Gleich vorab: Die Bezeichnung Festival scheint mit etwas hoch gegriffen.
Haubachstraßenfest – trifft es wohl eher. Pünktlich 16:00 Uhr bin ich vor Ort und muss noch eine geschlagene Stunde ausharren, bis endlich die Kraftblueser von Monokel die Bühne betreten. Ich fühle mich etwas fremd. Kaum ein bekanntes Gesicht. Nur eine Handvoll „Altblueser“ aus dem Osten haben sich in die City-West verirrt. Das Publikum ist wohl eher der Charlottenburger-Durchschnittsbürger und ein paar Biker sind auch auszumachen. Doch dann geht es endlich los. „Fette Beute“ ist der erste Song. Doch so fett war die Beute gar nicht. Monokel spielt als stünde hinter jeder Straßenlaterne ein Mensch vom Ordnungsamt. So leise habe ich die Jungs noch nie erlebt. Dennoch schallt der Blues durch die enge Haubachstraße und schon beim zweiten Song, „Berlin-Berlin“, dreht man noch weiter zurück und ich rücke weiter an die improvisierte Bühne heran. 1,5 Stunden gehen viel zu schnell vorbei. Eine Zugabe gibt es: „Bye, bye Lübben-City“. Wer hätte das gedacht?
Pause.
Nein! Umgebaut wird nicht. Nur umgezogen. „Lefty“ Linke, jetzt ohne Zylinder und Bühnenkleidung, die er schon seit 30 Jahren trägt, lässt auf sich warten. „Kuhle“ Kühnert übernimmt den Bass und am Schlagzeug sitzt Lello Hansen. Man nennt sich jetzt Kuhle und die Gang und spielt eine Stunde Bluesrock-Klassiker von Lynyrd Skynyrd über Gallagher bis zu Mark Knopfler. Und plötzlich wird auch das Publikum munter. Nach dem Konzert frage ich „Kuhle“ wie es denn käme, dass er am nächsten Sonnabend in Vollmershain mit „Speiche“ auf einer Bühne steht. Das wird nicht passieren, antwortet er. Kuhle und die Gang spielen bereits am Nachmittag und Speiches Monokel Bluesband gibt es erst am Abend. Es herrscht immer noch Krieg bei Monokel.
Weiter geht es dann mit The Chickenhunters. Diese Band, die eine zeit lang mit dem Harp-Spieler Mark Tex Bell (Bo Diddley Band) zusammen on Tour war, hat es 2005 sogar bis auf die Bühne des Jazzfestivals in Montreux geschafft. Neben Standards waren vor allem Stücke von der letzten CD „JACK“ zu hören.
Einen Konzertmitschnitt gibt es am Montag, den 15. September 2008 im Offenen Kanal Berlin zu sehen.

(Blueser)

Foto: Monokel-Kraftblues am 6.09.2008 in Berlin
Angefügte Bilder:
Haubachstraßenfest-Berlin am 6.9.08.JPG  
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor