Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 166 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Blueser Offline




Beiträge: 644
Punkte: 644

03.01.2009 10:12
28.12.2008: East Blues Experience Zitat · antworten
Einer geht noch. Und zwar ein ganz Besonderer. Als Weihnachtsspecial präsentiert uns die "Jägerklause" in Berlin-Friedrichshain EBE. Eine Band von der man nie genau weiß, gibt es sie eigentlich noch und vor allem wann hört man sie wieder. Peter Schmidt hat EBE Ende 1990 gemeinsam mit ehemaligen Zenit-Leuten gegründet. 2005 hat man sich schließlich getrennt und Ende 2007 das Album V10 aufgenommen und ging Anfang 2008 nochmals auf Tour. Das Abschlußkonzert dieser Tour gehörte zweifelslos zu den Highlights im Konzertjahr 2008. Dieses mal beantwortet Schmidt die bange Frage gleich selbst. Spätestens 2010 zum 20jährigen würde es ein neues Album geben und eine Tour dazu. Uns wird es freuen.
Es ist lobenswert, dass die Macher der "Jägerklause" aus einem Wildrestaurant einen neuen Veranstaltungsort geschaffen haben und damit die Traditionen der "Knorre" fortsetzen wollen. Aber der Laden ist klein. Es ist eng. Und eine wirkliche Chance das Geschehen auf der Bühne verfolgen zu können, hat man nur wenn man sich einen Platz direkt vor der Bühne ergattert hat. Ich habe es nicht.
Auch an diesem Abend sehe ich bekannte Gesichter. Ich entdecke den Frontmann von Fuel to the Fire, Hassbecker von Silly und Andrea aus Plauen, die ich am Vorabend bei Monokel kennen gelernt habe. Aber ganz besonders freue ich mich den alten Blueser "Howlin" aus Weißwasser endlich persönlich kennen zu lernen.
21:00 Uhr geht es endlich los. Peter Schmidt, Ronny Dehn und Rainer Engelmann betreten die Bühne. Wir hören Stücke aus dem V10-Album. Mir gefällt ganz besonders "free fools". Aber auch ältere Nummern, wie "ride away", und natürlich jede Menge Klassiker sind zu hören. Schmidt ist übrigens einer der wenigen Ostmusiker, welcher ganz konsequent auf englischsprachigen Blues setzt. Ich kann es verschmerzen. Auch an diesem Abend ist es ein Hochgenuß wie er "Alabama" zelebriert. Er kündigt diesen Song mit dem Hinweis an, er habe noch nie "Sweet home Alabama" gesungen. Warum eigentlich nicht? Als Zugabe gibt es dann noch eine Muddy-Waters-Nummer. Nicht verwunderlich wenn man weiß, das Schmidt in den 1990er Jahre mit der Muddy-Waters-Band zusammen auf einer Bühne stand. An diesem Abend gab es noch etwas ganz Besonderes. Vor der Pause bot uns Ronny Dehn ein herrliches Schlagzeugsolo. So etwas gehörte früher in jedes Livekonzert, scheint aber heute aus der Mode gekommen zu sein. Und Engelmann legte nach der Pause mit einem herrlichen Basssolo nach. Einfach Klasse!

Blueser
Angefügte Bilder:
012h.jpg  
howlin Offline




Beiträge: 75
Punkte: 75

04.01.2009 12:24
#2 RE: 28.12.2008: East Blues Experience Zitat · antworten
Hallo Matthias,

besser kann man diesen Abend nicht beschreiben. Habe mir die, am Schluss bei Ronny Dehn erstandene CD "V10" genussvoll auf der Heimfahrt angehört. Ja, die Muddy Waters Nummer "The gypsy woman told my mother..." war ein echter Höhepunkt. Einfach genial die Jungs!!! So liebe ich es.
Also, dann sag ich mal bis bald du alter Blueser.

(Hier noch ein Bild aus der "ersten Reihe")

Let's drink to the hard working people

Angefügte Bilder:
101_2805.JPG  
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor