Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 683 mal aufgerufen
 West
Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

06.05.2009 18:20
John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten

Liebe Bluesfreunde, ein denkwürdiger Tag steht Köln bevor, kein geringer als einer der Urväter des weißen Blues kommt am 12.Mai in die Domstadt, nun ist der gute Mann schon 75 Jahr alt..gute Gelegenheit ihn noch einmal live zu erleben,
wo ? in der Kantine http://www.kantine.com

Einlass 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr

viele Grüße
Kurt

hier zur Info:

Wenn man vom Vater des weißen Blues spricht so meint man immer denselben: JOHN MAYALL. 1933 in England als Sohn eines Jazz Gitarristen in der Nähe von Manchester geboren, kam er früh mit Musik in Berührung und bereits im alter von 13 jahren lehrte ihn sein Vater Gitarre, Piano und Harmonika zu spielen. Nach dem Kunst und Design Studium und dem Armeedienst, drängte sich bei ihm mit knapp 30 Jahren die Musik in den Vordergrund. Seine erste Band hieß Powerhouse und dann in The Blues Syndicat umbenannt. Schnell wurde Alexis Korner auf ihn aufmerksam und der holte ihn nach London. Dort gründete er die „JOHN MAYALL & THE BLUESBREAKERS“ Band. In dieser Band spielten Eric Clapton und Jack Bruce, die aber später The Cream gründeten. In den folgenden Jahren spielten so Grössen wie Peter Green, JohnMcVie und Mick Fleetwood (alle Später Fleetwood Mac), Andy Fraser (Free) und Mick Taylor (Rolling Stones) bei den Bluesbreakers.
1969 kam durch seinen Millionseller „Room To Move“ ein Wendepunkt in sein Leben. Er zog nach Kalifornien und wurde vom Lebensstil der Flower Power Generation stark beeinflusst. In den folgenden Jahren arbeitete er mit so Leuten wie Larry Taylor (Canned Heat) und Harvey Mandel, Blue Mitchell und Red Holloway.
1979 hatte er ein schweres Jahr, denn sein Haus mit seinem gesamten Hab und Gut brannte restlos nieder. Auch war zu dieser Zeit das Interesse am Blues sehr gering und John musste kämpfen um seine Karriere am Leben zu halten. Sore-formierte er 1982 die Bluesbreakers mit Mick Taylor und John McVie für einige Tourneen. 1984 bildete er eine neue Formation um den Gitarristen Coco Montoya, mit dem er weltweit tourte und machte erneut einige erfolgreiche Alben. Seit 1993 spielte John fast 15 Jahre mit dem oft als weltbesten Blues Gitarristen Buddy Whittington live. Nun 2009 kommt er mit seiner New Band mit mittlerweile 75 Jahren nochmals auf Tou und hat sein neues Album „In The Palace Of The King“ im Gepäck.

guennes Offline




Beiträge: 1.212
Punkte: 1.212

07.05.2009 09:07
#2 RE: John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten

Habe ihn Ende der 60er im legendären Impuls/Wuppertal erleben dürfen. Letztes Jahr war er noch hier im Impulsnachfolger, der Börse.
Un da ist in 9 Tagen Freischlader mit Winter

...so isset,
un nu?
Gunnar
http://www.plattkaller.im-wuppertal.de/

Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

07.05.2009 18:57
#3 RE: John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten

Hi Gunnar,

nix wie hin...ist doch klar,

eigentlich wollte ich ja zum Topos, mir die Overback's mal in Ruhe anhören......

ambesten machen wir an diesen Abend das Topos dich, und fahren alle im Bus zur Kantine nach Kölle..

die Overback's können dann ja als Vorgruppe ,?????

Thommes wat hälste von der Idee ?

viele Grüße
in´s Bergische Tal ..

Kurt

tommes Offline




Beiträge: 161
Punkte: 161

10.05.2009 22:24
#4 RE: John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten

Hallo Kurt,
wenn du die Sache mit John Mayall klar gemacht hast, ruf an, wir müssen dann ein paar Minuten eher losfahren und ein bisschen mehr Equipment einpacken, kein Problem also von unserer Seite

Ich wünsche dir und allen anderen Bluesbreaker Fans viel Spaß in der Kantine und uns dasselbe im topos.

Bis dahin
viele Grüße von den sonnigen Bergischen Blueshöhen in die Eifel
tommes & OVERBACK-BLUESBAND

Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

13.05.2009 16:05
#5 RE: John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten

Hallöle zusammen,

na..datt war gestern Abend aber ein Hammer, die Kantine in Köln ? restlos Ausverkauft...und keiner hatte sein Eintritt bereut...

nun mal eins nach dem anderen....

John Mayall..immerhin nun schon 75/76 Jahre auf dem Puckel...kam als erster "solo" auf die Bühne...und legte gleich los mit seinem unverwechselbarem Harpspiel ..nix mit ner Fahradlamoe...nein...(aber so kennt man ihn ja auch nur ) cleaner Sound ..linke Hand die Harp, rechte zur Bedinung am E-Piano...gleich ein Hammer, dann die Band...das zweite Stück war mir etwas zu laut, aber ich hatte das gefühl das es dannach mit etwas leiseren Tönen besser wurde und noch mehr groovte, die Band und auch der Meister waren alle sehr gut drauf...besonders John M. da viel es auch nicht weiter auf das es kleine Abstimmungsproblem im dritten Stück gab...viel wichtiger war....man spürte förmlich die Spielfreude gesammten Band ..dazu ein John M. der immer für einen kleine small talk mit dem Publikum bereit war.
Keine Spur von schweiß oder sonstige körperliche gebrechen bei diesem Mann...unglaublich wo der die Ernergie hergenommen hat
Selbst das kleine Maleur auf der Bühne,... John schubste aus versehen seinen gesammten Harpkoffer auf die Bühne (oh! wäre ich doch in der ersten Reihe gewesend gewesen, ich hätte bestimmt ein super schönes Souvernier mit nach hause gebracht )
Aber gut...er sammelte in aller Ruhe die Harpies wieder ein...und weiter ging es.....zum Ende stellte John die Band vor toller Gitarrist aus Texas "Rocky Athas"...ein wahninniger am Bass(ich habe noch nie so flinke Finger am Bass erlebt), sehr guter Drummer und ein wenig zurückhaltender Keyboardspieler rundete das ganze ab...
Nach zwei Zugaben...war noch nicht Ende...nein der Meister gab sich noch persönlich die Ehre ..signierte für alle und jeden seine mitgebrachten CD´s ..neben ihm sein Gitarrist der das gleiche tat...
was für ein Abend...ich dachte nur ...man Kurt!!...warum hast du nicht deine alte LP "US Union" von 1970 ..die ich in meiner Jugend soo oft vor und rückwärts angehört hatte ...nicht mitgebracht...
egal...es war ein Abend...den ich nicht mehr vergessen werde...
und datt war das erste mal ...das ich mich traue... über ein wirklich denkwürdiges Konzert zu berichten...
uff !! nun bin ich aber leicht erschöpft...poliere mal nach langer Zeit... meinen Plattenspieler...

euch allen noch einen schönen Tag

wünscht euch
Kurt

Shenandoe Offline




Beiträge: 40
Punkte: 42

14.05.2009 23:22
#6 RE: John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten

Hallo,

vielen Dank für deine Eindrücke vom John Mayall Konzert. So hab ich das auch erlebt und bin dankbar den Altmeister live erlebt zu haben.

Hier mein kleiner Konzertbericht mit ein paar Bildern

http://www.mendiger.de/konzerte/jmayall09/jmayall09.html

Viel Spass beim lesen wünscht euch

Shenandoe

Wir haben alle denselben Himmel - aber nicht alle denselben Horizont !! - Konrad Adenauer -

Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

15.05.2009 18:01
#7 RE: John Mayall in Köln 12.05. in der Kantine Zitat · Antworten


Lieber Shenandoe,

das ist ein ganz toller Bericht hier von dir, mit sooo vielen schönen Bilder...auch für mich war es das erste mal das ich John Mayall live gesehen und gehört hatte, die Bilder von dir werde ich sehr gerne als Erinnerung kopieren ( wenn ich es darf)
dir ein herzliches Dankeschön...

Kurt
ps. hoffe bein nächsten mal werden wir uns aber zu einem kleinen Plausch vor der Bühne verabreden...

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz