Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 412 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

18.01.2008 08:56
Nine Below Zero in der Burg Satzvey am 17.1. Zitat · antworten
Eines ist mal sicher: Die Kollegen von Nine Below Zero stehen nicht auf musikalischen Firlefanz. Wer ein Konzert der vier Briten besucht, der weiß, was er bekommt, nämlich groovenden Bluesrock ohne Wenn und Aber. Gefangene werden nicht gemacht, wenn Gitarrist und Sänger Dennis Greaves, Harpspieler Mark Feltham, Gerry McAvoy am Bass und Drummer Brendan O’Neill zu Werke gehen - und genau deshalb war das Publikum beim Gig in der Burg Satzvey auch von der ersten Minute an voll auf Kurs. Die ehemalige Rhythm Section von Rory Gallagher, McAvoy und O´Neill, läuft immer noch wie ein Uhrwerk. Gerry McAvoy hat nicht nur eine (viiiiiel) bessere Frisur als in den 1970ern, als er mit Meister Rory tourte, er spielt auch viel entspannter. O´Neill hat die Bluesrock-Lage jederzeit im Griff und will nicht mehr, als im 4/4 die "2" und die "4" präzise bedienen. Das Ergebnis: Der Blues-Express Nine Below Zero stampft mehr als zwei Stunden lang unaufhaltsam durch die Eifel. Virtuosen sind sie nicht, die Jungs von der Insel - und es macht sie sehr symphatisch, dass sie das auch gar nicht sein wollen. Selbst Harp-Mann Feltham, dessen großartiges Können auf dem Instrument immer wieder aufblitzt, stellt sein Spiel ohne Allüren in den Dienst der Band. Dennis Greaves klampft eine solide Gitarre und überzeugt daneben durch eine starke Bühnenpräsenz und coolen Gesang. Die anderen Band-Kumpels unterstützen ihn gelegentlich mit feinen zweiten und dritten Stimmen. Der Besucher merkt in jeder Minute des Konzerts, dass hier Profis bei der Arbeit sind, die wissen, wie der Bluesrock funktioniert: Nicht lange fackeln, Motor an und ab. Nine Below Zero - immer wieder schön!
findet

Markus
Wolfgang Offline



Beiträge: 34
Punkte: 34

18.01.2008 18:15
#2 RE: Nine Below Zero in der Burg Satzvey am 17.1. Zitat · antworten

Wesentlicher Kommentar zum Thema: Markus hat in seinem Beitrag en Detail exakt das rübergebracht, was geboten wurde. So isset

Nur in einem Punkt muss ich ihm widersprechen: Herr Kollege Feltham ist ein Virtuose an der Harp. Seine größte Stärke liegt in einer bestechenden Präzision und Leichtigkeit des technisch sehr anspruchsvollen Spiels. Die professionell präzise arbeitende Band schafft ihm allerdings erst die Grundlage, das auch passend zur Geltung zu bringen, was, jedenfalls gemessen an den Publikumsreaktionen, am besten mit nur leicht harmonisch erweitertem „klassischen“ Bluesharpspiel gelungen ist.

Nine Below Zero demonstrierte den praktischen Vorteil von dem, was Ulli immer an den Schluss seiner Beiträge stellt: „Keep it simple“ (kompliziert wird es hinterher von alleine).

Die Veranstaltung zeigte leider aber auch die inzwischen dramatische Überalterung des Publikums. Solche Konzerte werden in 15 Jahren vor allem im Veranstaltungskalender vom Altersheim angeboten werden müssen.

Wolfgang

Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

18.01.2008 20:52
#3 RE: Nine Below Zero in der Burg Satzvey am 17.1. Zitat · antworten

Hallo Herr Rechtsanwalt Sass, diesen Einspruch lasse ich gerne zu. Herr Feltham ist ein Großer an der Harp - das hatte ich aber auch in meiner "Konzertkritik" zumindest zart angedeutet. War jedenfalls ein netter Abend auf der Burg. Ach ja: Und das mit dem Altersdurchschnitt wird schon. Ich hatte extra meine Kinder (21 und 18 Jahre) mitgebracht, um die Quote zu optimieren. Und vor allem meine Tochter fand die Band richtig cool. Tja, das macht eben die richtige Musikerziehung
Schönen Gruß und bis demnächst mal wieder im Konzertsaal

Markus

BlueToneGuitar Offline




Beiträge: 1.035
Punkte: 1.035

19.01.2008 12:28
#4 Nine Below Zero im Cafe Hahn am 16.01.2008 Zitat · antworten
Hallo Kollegen und NBZ Freunde,

auch im Cafe Hahn in Koblenz ging am 16.01.2008 der Blues Rock mit voller Leidenschaft nach vorne los. War das ein Konzert? Jawohl das war ein super Konzert. Jahrelanges spielen rund um den Globus, die „harte“ Schule von Rory was zumindest Gerry, Brendan und z.T. Mark betrifft formen offensichtlich diesen gewissen Spirit der gute Musik ausmacht. Dennis hatte einst seine eigene Schule gehabt aber offensichtlich mit dem gleichen "Stoff" der den Blues Rock zum leben erweckt.

Ich schließe mich den Ausführungen von Markus an dieser Stelle voll an. Nine Below Zero? Immer und auch immer gerne !

Klaus (Badge) und Myself (Bluetoneguitar) von „worm eat fish“ sowie einige Freunde und vor allem unser neuer weiblicher Fan haben, wie bereits im letzen Jahr, die Gelegenheit genutzt mit Gerry, Mark und Dennis ein wenig zu schwätzen. => Siehe Fotos. Auch konnten wir hier unsere Bücher "Mein Leben mit Rory" mal eben signieren
lassen. Gerry war in Sorge ob die deutsche Übersetzung denn wohl ok sei. Ich meine sie ist gelungen und
konnte Ihn in dieser Beziehung beruhigen.

Clue, Wolli: Ich habe auch die Situation genutzt Gerry einige Bluesforum Flyer in die Hand zu drücken. Mal sehen vielleicht können wir ja demnächst einige neue Mitglieder im Forum begrüßen .

So long und Grüße aus dem rheinischen Delta nach Irland und UK

Dietmar

http://www.wormeatfish.com

Angefügte Bilder:
DSCN0030_BF.JPG   DSCN0031_BF.JPG   DSCN0032_BF.JPG   DSCN0035_BF.JPG  
eifelblues Offline




Beiträge: 195
Punkte: 195

21.01.2008 14:18
#5 RE: Nine Below Zero in der Burg Satzvey am 17.1. Zitat · antworten

Hier noch die Konzertkritik vom Kölner-Stadt-Anzeiger.

Wohl bekomm's!

eifelblues

Angefügte Bilder:
ninebelowzerokstaweb.jpg  
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor