Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 315 mal aufgerufen
 beef & blues in Wuppertal
guennes Offline




Beiträge: 1.212
Punkte: 1.212

01.06.2008 15:59
Die., 3.6. Chris Kramer im Woodhouse Zitat · antworten

Am Dienstag, dem 3. Juni um 20:00 ist der Ruhrgebietsblueser Chris Kramer in unserem Haus. Eintritt frei.

*_Nach fünfjähriger Pause und fast dreijähriger Produktionszeit stellt er die neue CD “Komm mit!“ vor._*

*20 Jahre Bühnenerfahrung und über 1.000 Gigs haben „Crazy“ Chris Kramer zu dem
gemacht, was er heute ist: ein Bluesvirtuose mit unerschöpflicher Spielfreude, der
seine Musik liebt und seine Lieder lebt.
Kein Wunder also, dass ihn Bands wie Whitesnake, die Blues Brothers, Omar and
the Howlers, Woodstock-Legenden wie Canned Heat und Alvin Lee sowie
Topmusiker wie Walter Trout und Tommy Emmanuel bereits als Support
verpflichteten.
Auf seinen Konzerten verschmilzt der Singer/Songwriter förmlich mit seiner
Mundharmonika, begleitet sich dabei wahlweise auf der Dobro oder Gitarre und
bannt das Publikum mit fesselnder Mimik. Chris Kramer zählt zu den besten
europäischen Bluesharpisten, schreibt Lehrbücher und gibt sein Können seit Jahren
in unzähligen Mundharmonikaworkshops weiter.
Im Laufe der Zeit sind nicht nur Publikum und Presse auf den sympathischen
Ruhrpottler aufmerksam geworden, auch prominente Kollegen wie Götz Alsmann,
Jack Bruce und Toots Thielemanns schnalzen mit der Zunge, wenn Chris zur
Mundharmonika greift. Ebenso wie Jürgen von der Lippe, der Chris in seine
Samstagabendshow Geld oder Liebe holte, in der er anderen Topacts ordentlich
einheizte. 1.200 Mails am darauf folgenden Montag, ein überquellender
Anrufbeantworter und ein ausgelastetes Faxgerät sorgten dafür, dass er
anschließend für eineinhalb Jahre ausgebucht war.
Dass bei seinen CDs Hochkaräter wie die Cream-Legende Jack Bruce, Helge
Schneider, Pete York, Bernhard Allison und der kürzlich verstorbene Long John
Baldry mitwirken, beweist eindrucksvoll den Stellenwert von Chris Kramer in der
deutschen Musikszene.
Er selbst sieht sich ganz bescheiden als schlichter Geschichtenerzähler, der sein
Publikum durch den Abend führt. Dabei versprüht er soviel Charme und
Entertainment, dass so manches Mal die Musik völlig in den Hintergrund tritt. Ein
Mann, der aus seinen Schwächen keinen Hehl macht und seine Performance mit
einer entwaffnenden Ehrlichkeit versieht, der man sich nur schwer entziehen kann.
Mit einem Augenzwinkern versteht er es, auch den Missgeschicken des Lebens
etwas Gutes abzugewinnen. Diese Sicht der Dinge entspricht nicht nur der
Ruhrpottmentalität des Bergarbeitersohnes, sondern auch der seiner musikalischen
Vorbilder, die – wie er selbst – in jungen Jahren dem Blues begegnet sind und von
da an für ein Leben lang von diesem Virus infiziert wurden.
Seine rauchige Stimme ist nach fast 20 Jahren Bühnenerfahrung so gereift wie 30
Jahre alter Malt-Whisky. Sie transportiert die deutschen Texte direkt in die Ohren
seiner Zuhörer, die sich gut unterhalten fühlen, während aus jeder Pore von Chris
Kramer pure Emotion fließt.****
*

Gunnar Kohleick
Old Woodhouse

...so isset,
un nu?

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor