Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 701 mal aufgerufen
 Blues - Literatur
Blueser Offline




Beiträge: 644
Punkte: 644

16.07.2008 16:43
Ich hab' den Blues schon länger Zitat · antworten

Ich hab' den Blues schon länger: Spuren einer Musik in Deutschland - erscheint im September 2008 im Chr. Links-Verlag
Berlin (ISBN 13: 987-3861534952).

Das Buch beschreibt nicht nur die Highlights deutscher Bluesgeschichte, sondern sucht ihn auch in Nischen und Biotopen.
Autoren sind u.a. Rockpalast-Macher Peter Rüchel, die Journalisten Christoph Dieckmann und Manfred Miller, sowie der
Frontmann der dienstältesten deutschen Bluesband Das Dritte Ohr.

Die Herausgeber Michael Rauhut und Reinhard Lorenz sind Kenner der Musikszene, insbesondere der Ostdeutschen.
Rauhut (*1963), Musikwissenschaftler, ist seit 2008 Professor für Populäre Musik an der Uni Kristiansand (Norwegen).
Von ihm stammen u.a Beat in der Grauzone und Bye,bye Lübben City. Lorenz (*1952), Kulturdezernent in
Eisenach, ist Leiter des Internationalen Jazzarchivs in Eisenach und Gründer der Lippmann+Rau Stiftung.

(Blueser)

Blueser Offline




Beiträge: 644
Punkte: 644

19.07.2008 09:26
#2 RE: Ich hab' den Blues schon länger Zitat · antworten

Michael Rauhut (* 1963 in Altdöbern) ist ein deutscher Musikwissenschaftler, Autor und ein Kenner der ostdeutschen Musikszene.
Seine Spezialgebiete umfassen die Populäre Musik der DDR, Blues und Jazz, die Geschichte der populären Musik und der Zusammenhang zwischen Jugendkultur und populärer Musik. Darüber hinaus ist Rauhut vielseitig beratend und publizistisch tätig, unter anderem für die Bundeszentrale für politische Bildung und für die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Rauhut war von 1996 bis 1999 Moderator und Redakteur beim Berliner Radiosender JazzRadio 101,9 und gehörte von 1999 bis 2005 zu den Stammautoren der Musikredaktion von Deutschlandradio Berlin. Rauhut ist Autor, Herausgeber und Mitherausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und Sachbücher zur Rockgeschichte der DDR.

Eine Auswahl:
*Beat in der Grauzone. DDR-Rock 1964 bis 1972 – Politik und Alltag, BasisDruck, Berlin, 1993, ISBN-13:978-3861630630
*Schalmei und Lederjacke. Udo Lindenberg, BAP, Underground – Rock und Politik in den achtziger Jahren, Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, 1996, ISBN-13:3896020659
*Amiga. Die Diskografie der Rock- und Popproduktioen 1964-1990, Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, 1999, ISBN-13:978-3896021892 (gemeinsam mit Birgit Rauhut)
*Peitsche Osten Liebe. Das Freygang-Buch, Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, 2000, ISBN 3-89602-319-5 (gemeinsam mit Andre Greiner-Pol)
*Melodie & Rhythmus. Bilder aus 20 Jahren DDR-Rock, Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, 2001, ISBN-13: 3896023742 (gemeinsam mit Herbert Schulze)
*Rock in der DDR (Zeitbilder) 1964 bis 1989, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, 2002, ISBN-13:978-3893314591
*Bye bye, Lübben City. Bluesfreaks, Tramps und Hippies in der DDR, Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin, 2004, ISBN-13:987-3896026026 (gemeinsam herausgegeben mit Thomas Kochan)
*Ich hab' den Blues schon länger: Spuren einer Musik in Deutschland, Chr.Links-Verlag, Berlin, 2008, ISBN-13:978-3861534942 (gemeinsam herausgegeben mit Reinhard Lorenz/erscheint am 1. August 2008)
*M. Rauhut: Blues in der DDR. Kulturelle Symbolik, alltäglicher Gebrauch und politische Interpretation, in: Historische Jugendforschung. Jahrbuch des Archivs der deutschen Jugendbewegung, NF Band 1•2004 / Stiftung Jugendburg Ludwigstein und Archiv der deutschen Jugendbewegung (Hg.), Schwalbach im Taunus: Wochenschau Verlag, 2006, S. 351–372.

(Blueser)

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor