Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 535 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

02.05.2009 11:59
Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

Hallo liebe Blueser

Schreibe hier mal unser Eindruck vom gestrigen Abend...

Die Overback´s und wir Windy City spielten im Hotel Südring in Lev.-Manfort

Der Besuch war leider sehr mager, glaube...das im Centrum von Leverkusen mehr los war...

Aber...an der Spiefreude beider Band´s hat es nach meiner (subjektiven) Meinung sicher nicht gelegen.

Schön war..das man doch einige Kollegen des Forums mal live getroffen hatte, ich denke an Dietmar,Thomas Rainer und Gerlinde.

Der Techniker Raimond mit seiner Frau hatten sich auch sehr viel Mühe gemacht, und das bei fliegendem Wechsel..

was nicht so gut war...sorry! ich hatte das Gefühl, das der Wirt des Lokal`s sich mehr für Dart interresiert, dabei hätte er mit etwas mehr Eigenwerbung ( kein einziges Plakat im Lokal ) sicher auch etwas an der Kundschaft verdienen können,

Anonsten ...es war ganz lustig...wir und die Mannen aus Remscheid...:-) hatte unseren Spaß..und datt war die Hauptsache..

wünsche allen Kollegen die noch spielen werden..das gleiche...

Viele Grüße aus der Voreifel und aus dem Freilichtmuseum :-) Kommern

Kurt


wolli Offline




Beiträge: 1.968
Punkte: 2.052

02.05.2009 16:29
#2 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten
Hallo Kurt,

war für uns schwer einzuschätzen, die Lage im DUP-Haus. Ich habe dort mal gespielt, da war es ganz ordentlich besucht. Allerdings hat ein paar Wochen vor dem Festival der Wirt gewechselt, zu dem neuen kann ich nicht viel sagen, außer, dass er immerhon eingetsiegen ist, sonst hätten wir diese Location und auch die Bands streichen müssen. Ich war eigentlich ganz glücklich darüber, dass wir das nicht machen mussten. Schön, dass ihr dennoch Spaß und Freude an der Musik hattet. Meinen herzlichen Dank.

Viele Grüße, Wolli

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben

http://www.ebookxxl.de
http://www.bluesforum.de
http://www.bluesload.de
http://www.mudea.de

tommes Offline




Beiträge: 161
Punkte: 161

03.05.2009 13:11
#3 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

...nehmen wirs mal so: da hat ein engagiertes Orgateam eine Location klargemacht, einen erstklassigen, hallentauglichen Soundrahmen mit Toptechnikern (Ray und Almuth) bereitgestellt, für schönes Wetter gesorgt und zwei Bands die Möglichkeit geboten, sich gut betreut (von Dietmar)gegenseitig etwas vorspielen zu können. Und dann gabs ja schließlich auch noch ein paar handverlesene Gäste, die bis zur Erschöpfung applaudiert haben. Was will man mehr???
Wir sind bestens gelaunt nach Hause gefahren und freuen uns aufs topos am 12. Mai. Da wirds wahrscheinlich enger für die Zuhörer als in der Südringhalle...
Herzliche Grüße von den Bergischen Blueshöhen
tommes & OVERBACK-BLUESBAND

Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

03.05.2009 22:49
#4 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

Hallo Wolli, das sollte auch kein Vorwurf sein, ihr habt euch als Ogateam wahrlich den Hintern aufgerissen, dafür kann man nur ein dickes " Dankeschön" schreiben.

Was mich ein wenig wundert,...wie war es denn gestern ? und heute ?
hatte das Tread hier nicht nur für unser persönliches Erlebnis eingestellt.

Liebe Kolleginnen u. Kollegen ...besonders die "aktiven" vom Samstag ...wie war es denn so?

hoffe gut....:-)

viele Grüße

Kurt


Raymond Offline



Beiträge: 11
Punkte: 11

04.05.2009 07:45
#5 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

Guten Morgen aus dem schönen Haltern.Ich kann nur sagen das es dem Orgateam gelungen ist für das Hotel am Südring 4 richtig gute Bands zusammen zu stellen .Es hat mächtig spass gemacht den Bands etwas technik zur besseren hörbarkeit bereitstellen zu können.Ausserdem noch ein danke schön an die musiker für die gute zusammen arbeit und geduld mit mir.Durch die riesige informations flut im vorfeld sind ja leider doch ein bis drei kleinere fehler in meiner planung aufgetreten, die wir dann mit sehr viel ruhe und gelassenheit der bands noch korregieren konnten.Wir sind sehr zufrieden und werden nun mal nach diesem musik maraton seit Donnerstag (gig in Bochum)erst mal etwas ausschlafen.Die Abschlußveranstaltung war mir persönlich zu laut bei der ein oder anderen besetzung so das ich nicht so zufrieden mit dem ergebniss bin.Hier hat mir die Chris Pohlmann Band ganz besonders gefallen durch ihren sehr disziplinierten Bühnensound war es dann möglich im Norhausen noch mal soundtechnisch etwas auszurichten. Erstaunlich fand ich das wir es geschafft haben unseren zeitplan am Sonntag einzuhalten auch hier noch einmal ein Danke schön an die Bands die ich teilweise leider etwas antreiben musste um im zeitrahmen zu bleiben.Ich hätte euch gerne mehr zeit gegeben und hoffe das ihr mir das nicht zu sehr nachtragen werdet.Der zeitablauf kam dann durch den doch sehr großen umbau aufwand der Leverkusener Stadtmusikannten etwas ins hängen.Mich hat es total beeindruckt wie viel aufwand betrieben wurde um diese sehr große besetzung ins programm zu bringen.Auf jeden fall hat sich das gelohn mir hat die Truppe extrem gut gefallen und wie gesagt Hut ab für diesen einsatz.Leider stand ich selber zu sehr unter dampf so das ich viel zu wenig vom aufbau der kollegen mitbekommen habe.Mein resumee gelungene Veranstaltung die natürlich erst noch wachsen muss und leider nicht aus dem stand überall angenommen wurde.
Gruß ray.

realman Offline




Beiträge: 103
Punkte: 103

04.05.2009 12:48
#6 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten
Hallo liebe Bluesgemeinde,

die Band Shelter Tales hatte Gelegenheit, beim Bluesfestival im Haus Südring zu spielen.
Trotz handverlesenem Publikums, danke für euer Vertrauen, hat es uns Spaß gemacht, unter professioneller Technik für Euch, den Blues, das Bluesforum incl. der Organisation zu spielen.

Als eines der Highlight`s ( jawohl !!! ) haben wir an diesem Abend die überaus sympathische Band ( viele Grüße nach Wissen ), " Soulmatic " kennengelernt. Drei lockere Typen, eigene Songs, mit Humor ( a la Helge Schneider, wenn ich das mal so sagen darf,) angesagt, schnörkellos und geradlinig präsentiert, das war schon eine klasse Vorstellung. Schade für die, die`s verpaßt haben.

Als persönliche Kritik steht im Raum:

Verwundert hat mich aber dennoch das geringe Interesse der doch aus so vielen Mitgliedern bestehenden Community und der " sogenannten Gäste " fürs Südring. Da kann und darf man sicher fragen, wo waren sie denn ? So weit vom " Schuß " bzw. Zentrum Leverkusen liegt diese Lokation ja wohl auch nicht. Da macht sich ein Orgateam die Wahnsinnsarbeit, etwas für die Bluesgemeinde auf den Weg zu bringen und die Akzeptanz, na ja.
Wie dem auch sei, die Wege des Blueser`s und der Bluesinteressierten sind wohl in dieser Hinsicht noch unerforscht.

Last but not least:

Ein herzlicher Dank geht an das Orgateam, besonders an Dietmar und dem Publikum. Sie haben uns mit Ihrem reichlichen Beifall belohnt.
Ausserdem an das Technikteam Raymond und Almuth, die einen sehr guten Job gemacht haben. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm und aufschlussreich. Danke.

Liebe Grüße aus Merzenich
Heinz ( realman )
Shelter Tales

http://www.bluesunband.com
http://www.shelter-tales.de
http://www.vanillamoon.de

Ulli Offline




Beiträge: 412
Punkte: 522

04.05.2009 16:13
#7 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten
hi alle:-)

wir von der AIBB waren im godot am samstag die zweite band. unter dem druck gesagt zu bekommen, dass wir evtl. lärmprobleme mit den anwohnern kriegen und deshalb nicht viel länger als 22 uhr spielen können, war natürlich n gewisses grundmass an stress vorprogrammiert....im nachhinein lernt man daraus, dass, wie meist, weniger oft mehr ist... heisst: lieber nur eine band pro kneipe und abend, die aber richtig, und dann lieber mehr locations..dass das schwierig ist wegen verschärfter technik, ist allerdings auch klar.
however, die veranstalter haben getan, was sie konnten, die technik stand, der tonmeister war sehr bemüht und professionell (danke, michael), und so hatten die HOG Callers die undankbare aufgabe, den abend vor leerem haus zu eröffnen. zu der zeit waren vielleicht 20 leute da, einschliesslich technik, kneipenmitarbeiter und band-anhang...

trotzdem begannen die jungs souverän mit ihrem set, wobei vor allem der kontrabassist pablo durch sein spiel, aber auch seine symphatische art in erinnerung bleiben wird.
zum ende des sets der HOG-Callers wurde es dann etwas voller, so dass durchaus stimmung aufkam.

da die jungs über unsern drum - und bass-set spielten, hielt sich die umbaupause in grenzen. die stimmung war wie gesagt gut, und unser dann folgender gig hat zumindest uns riesigen spass gemacht
ich hoffe, die herrschaften im auditorium sahen dass ähnlich. zumindest hat niemand mit harten gegenständen geworfen, einige damen tanzten sogar, wie seinerzeit im topos, und wir konnten (verkürzt) tatsächlich bis 22.30 spielen.
Fazit: man soll sich duch leichte widrigkeiten nich gleich irre machen lassen. dieser gig war einer der angenehmsten der letzten monate...klasse.

danke auch dem wirt vom godot, kurt, der uns unermüdlich versorgte, unserem techniker michael und der orga-crew!!

jederzeit wieder

herzlichst

ulli + co

keep it simple



http://www.radiotaxidriver.de

Kurt Schröder Offline




Beiträge: 125
Punkte: 125

04.05.2009 16:22
#8 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

Lieber Heinz,

hast'e gut gesagt ..(geschrieben )...
ist alles dann mal noch steigerungsfähig...

das wirklich tolle war doch..das man bei so einem Gig ganz liebe Kollegen getroffen hatte
....von denen man nur immer ein kleines "Minni-Bild" gesehen hatte :-)))

euch allen einen lieben Gruß

Kurt

manni2 Offline




Beiträge: 106
Punkte: 128

04.05.2009 17:13
#9 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

hallo beieinand´,

hier ein kurzer Bericht von den Bluestones feat. meine Wenigkeit.

Am 1. Mai waren wir vor Dr. Mojo in der "Witwe Kaiser" im Einsatz. Eine kleine, aber begeisterte und offensichtlich fachkundige Bluesgemeinde hatte sich eingestellt.

Danach Dr. Mojo wie immer professionell, diesmal mit Norbert Lohan an der Harp.

Am Ende gab´s noch eine wilde Session, aus dem Publikum zückte Dirk Hammesfahr eine Harp aus der Jackentasche und blies was das Zeug hielt. Später stellten wir den Strom ab, weil´s der Wirtin zu riskant war weiter laut zu spielen, das war fast noch spassiger.
Danke vor allem an Gunnar, der die Technik voll im Griff hatte und mich dann zu später Stunde auch noch nach Hause karrte !!!

Am 2. Mai sprangen die Bluestones im Topos für The Loop ein, die kurzfristig abgesagt hatten. Zu Beginn spielte Blues Network einen richtig guten Set, das schien uns schwer mit dem Trio im Anschluss zu spielen. Aber unser Big Man Peppe bekam schon beim Soundcheck begeistert Applaus, Chris war unglaublich gut drauf und wir alle gaben alles, einschließlich 5 Zugaben.

Gute Stimmung, tolles Publikum, insgesamt ein herrlicher Blues-Abend im Topos!

Vielen Dank auch an ???? für die Technik !!!

Grüße von Manni

http://www.openbluesband.de

ccc Offline




Beiträge: 474
Punkte: 556

04.05.2009 17:59
#10 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

Hi Manni, liebe Leute,

yes...mir hat es auch sehr dut gefallen. Die Geschichte mit der "Witwe Kaiser" mit anschließendem "Dr.Mojo-BluesTones Jam" war echt cool. Man hätte nun erst mal richtig loslegen wollen, die Witwe machte uns aber dann gegen 23:00Uhr klar zu verstehen, dass Schluss ist mit der Musik wegen der Nachbarn, leider...war aber trotzdem schön hat sie gesagt...

Der Topos Gig hat mir auch sehr gut gefallen, vllt weil er so spontan eingeplant wurde. Außerdem war das Publikum von Anfang an gut drauf, das lag natürlich an "Blues Network", die die Leute schon vorher richtig eingeheizt hatten (Danke noch mal an die Kollegen!)

Nachdem ich mir dann vor dem Gig noch einen Koffeinschub gegeben habe, habe ich im Grunde nur Gas geben können mit so tollen Musikern, wie Peppe und Dir zusammen...yes....

Der Techniker hieß im übrigen Rainer super Sound!!! Danke Rainer!!

Die Abschlussveranstaltung war für mich besonders schön...Gute Musik, nette Leute und viele Bluesforum- und Musikerkollegen kennengelernt!

Schüüüüüüüüsss, bis bald
Chris

clue Offline




Beiträge: 298
Punkte: 298

04.05.2009 18:12
#11 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten
Ich bin froh, daß alle Musiker Humor haben.

Ich bin gerannt, habe Flyer verteilt und Plakate angeklebt.

Groß war der Schock, als ich bei einigen Gaststätten feststellen mußte,
daß diese noch nicht mal ein Plakat vom Festival an ihrer Türe hatten.

Anschließend bin an zwei Tagen von Kneipe zu Kneipe gerannt um wenigstens für die Bands ein paar Erinnerungsfotos zu machen.

Danach bin spät noch zum Südring gefahren und konnte lediglich die zweiten Bands jeweils knipsen.
Leider konnte ich die Overback Bluesband und Soulmatic nicht fotographieren.

Ich war schon sehr überrascht einen fast leeren Saal mit der besten technischen Ausstattung anzutreffen.
Hier saßen eigentlich nur Musiker.

Noch schlimmer war, daß man sich sein Bier in der Gaststätte holen mußte. Der Wirt war wohl an Umsatz nicht interessiert.

Es war wie auf einer privaten Feier oder Kinderkommunion.

Gut, wenn es im Topos und bei der Witwe besser geklappt hat.

tommes Offline




Beiträge: 161
Punkte: 161

04.05.2009 20:29
#12 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

... und dann flog im Südring die Türe auf. Herein kam der rasende Reporter. Von wegen Bier holen! Kamera scharf machen und knipsen bis zum Abwinken aus jeder erdenklichen Lebenslage. Und erst dann hat er sich ein Bier geholt und zwischendurch mit seinem Laufzettel (auch Fahrplan genannt) gewinkt und sich einen Stuhl mit seiner lieben Frau geteilt, die den Marathon offensichtlich mitgemacht hat. beim nächsten Mal müssen wir Bananen bereithalten, wenn er kommt.
Also, ich finde, Reiner sollte ab sofort unter "running clue" firmieren. Ihm kommt auf jeden Fall die Ehrung als "Germany´s fastest blues model" zu. Der Pokal dazu müsste noch gestiftet werden.
Dir Reiner herzlichen Dank für die tollen Fottos. Die machen das Bluesfest rund.
tommes & OVERBACK-BLUESBAND

Soulmatic Offline




Beiträge: 43
Punkte: 43

04.05.2009 21:05
#13 RE: Das Blues Festival...so war´s... Zitat · antworten

Hallo liebe Foristen und Foristinnen

eigentlich hatte ich schon direkt beim Frühstück am Morgen nach unserem Konzert etwas in mein Netbook getippt. Leider fiel mir dann das Brötchen erst in die Kaffeetasse und dann auf die falsche Taste...
Jetzt aber doch noch ein paar Zeilen:
Wie schon erwähnt wurde, hatten auch wir im Süd-Hotel einen eher übersichtlichen Zuschaueransturm...
Das war aber schon der einzige nicht ganz so positive Aspekt der Veranstaltung. Ansonsten hatten wir sehr viel Spaß (hier auch ein Kompliment an die Band Shelter Tales, für ihr tolles Konzert).
Wir fanden es prima, eine ganze Reihe von Leuten aus dem Forum mal direkt kennen zu lernen. Am Rande des Geschehens bot sich ausreichend Gelegenheit zu Fachdiskussionen und Meinungsaustausch-die frischen Blutspuren konnten leicht und schnell beseitigt werden.
Auch an dieser Stelle ein großes Lob an die Klangkutscher für den tollen Sound.
Ich denke alle Beteiligten können sich gratulieren, dass es gelungen ist, aus der virtuellen Agonie des Internets heraus, etwas für die reale Welt zu erschaffen.
Die, die es nicht vollbringen konnten, sich von ihrem PC hoch zu wuchten, haben alle einen große Gelegenheit verpasst ihre eigene Welt zu verändern.
Nach meiner Meinung sollten hier unbedingt noch zusätzliche Gelegenheiten zur " Nachbesserung ", in Form von weiteren Forum-Festivals gegeben werden!

Soulide Grüße senden
Horst, Ralf und Werner
P.S. das Clue uns nicht vor die Kamera bekommen hat ist ganz gut, er hätte sich bestimmt wegen der geplatzten Linse beschwert...

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor