Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.765 mal aufgerufen
 Harpers corner
Seiten 1 | 2
Lipo Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

25.01.2007 15:25
Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

Hallo Harper!

Hilfe, Hilfe, Hilfe! Und erwähnte ich schon: Hilfe?!


Tja, Harper wollen Gitarre spielen, Gitarristen versuchen's mit der Harp. Und ich versuch's mit beidem!


OK, jetzt aber ernsthaft. Meine Frau schonk mir zu Weihnachten eine Harp (das Hohner-Paket mit Harp, Buch und CD). Denn sie wusste ja nicht, was sie tat...
Ich gebe mir redlich Mühe, aber ich schaffe es nicht, Einzeltöne aus dem Gerät hervorzubringen. Das sind immer mindestens 2 Töne. Dabei habe ich einen recht kleinen Mund... Was kann ich wohl falsch machen? Tips, anyone?
Woke up early this morning...

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

25.01.2007 15:53
#2 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

Hallo Lipo,

willkommen im Kreise der "Bläser und Sauger".

Schön, dass du dich an der Harp versuchen willst. Du hast von deiner Frau mit dem Hohner-Startpaket m.E. auch gleich was Vernünftiges für den EInstieg bekommen.
Das Problem, am Anfang keine vernünftigen Einzeltöne spielen zu können, ist nicht neu. Es gibt die unterschiedlichsten Methoden, um das zu lernen. Mach den Mund spitz und beginne ganz links aussen, so dass nur der erste Ton klingt. Dann vorsichtig weiter nach rechts mit spitzem Mund, bis du es schaffst, dass nur der zweite Kanal allein klingt.
Stell dir z.B. vor, du wolltest mit einem Strohhalm aus einem Eisbecher den unten im Becher befindlichen rest ausschlürfen. So kommst du der Mundstellung schon nahe. Wenn du kein Eis magst, kann du dir auch was anderes vorstellen, wo du den Mund beim Schlürfen klein und spitz machst

Am Anfang heisst es halt: üben, üben und nochmals üben.

Es gibt ein spezielles Harp-Forum, was insbesondere für Anfänger besonders geeignet ist: http://www.jack-black.de

Da du aus berlin kommst, kann ich dir nur einen Munkamonka dort im Harpforum empfehlen. Er kennt sich bestimmt in Berlin besser aus und kann dir zu KOntakten dort mehr sagen. Es soll awohl auch einen Harpstammtisch geben, wo man sich austauscht.
Das einfachste ist, wenn dir das ein anderer Harper mal zeigt und schaut, was du ggfs. falsch machst und dich dann korrigiert. Das ist mit Worten nur schwer zu beschreiben. Jack-Black dürfte aber bei deinem Weg zum Harplernen sicherlihc ein gute Hilfe sein.
Wenn du dann speziell etwas über Harp im Rack (also im Klemmbügel oder im Halter) wissen möchtest, dann kannst du mich gerne noch mal fragen. Das mach ich nämlich schon seit längerer Zeit

Viel Erfolg und viel Freude

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de

Lipo Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

26.01.2007 09:21
#3 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

>>Mach den Mund spitz und beginne ganz links aussen, so dass nur der erste Ton klingt. Dann vorsichtig weiter nach rechts mit spitzem Mund, bis du es schaffst, dass nur der zweite Kanal allein klingt<<

Ahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!


Das könnte des Rätsels Lösung sein... Bisher versuche ich immer (nach Buch), bei Loch 4 anzufangen (huch, bin ich jetzt Golfer?! ).
Danke auch für den Tip mit dem Extra-Forum, evtl. schaue ich da mal gelegentlich rein...


>>Wenn du dann speziell etwas über Harp im Rack (also im Klemmbügel oder im Halter) wissen möchtest, dann kannst du mich gerne noch mal fragen. <<

Danke schon mal im voraus, aber bis dahin vergehen sicher noch ein paar Tage...



---------------------------------------------------------------------------------
Woke up early this morning...

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

26.01.2007 09:30
#4 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

Hallo Lipo,

das mit dem Kanal 4 ist sicherlich auch in anderen Büchern und Lehrwerken ein gängiger Einstieg. Wenn es von Anfang an hinhaut: prima. Wenn nicht, muss man sich eben was anderes einfallen lassen.

Wenn du den Mund spitz machst und dann "nur" der 4. Kanal (ohne Nachbarkanäle) sauber klingt, dann ist das schon mal ein guter Anfang. Du wirst zwar auch hören, dass man nicht nur mit spitzem Mund, sonden auch mit Zungenblock (=Tongue-Blocking) spielen soll. Ich halte das Spielen mit spitzem Mund jedoch für einen Anfänger für geeigneter, um das saubere Einzeltonspiel zu erlernen.
Da du ja Gitarre spielst, wirst du bestimmt hören, wenn da noch ein anderer Kanal ganz oder teilweise mitklingt. Aber sei getrost: auf einmal klappt es dan. Mein ehemaliger Harplehrer hat gesagt: es ist wie ein Haus mit vielen Räumen und vielen Türen. Manchmal meinst du, aus einem Zimmer nicht herauszukommen und auf einmal geht eine Türe auf und es geht einen Riesenschritt vorwärts in eine andere Dimension.

ich wünsche dir ganz viel Erfolg und am Anfang besonders :Durchhaltevermögen


Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de

pappa ( Gast )
Beiträge:

26.01.2007 10:12
#5 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

Zitat von dr. mojo
Du wirst zwar auch hören, dass man nicht nur mit spitzem Mund, sonden auch mit Zungenblock (=Tongue-Blocking) spielen soll. Ich halte das Spielen mit spitzem Mund jedoch für einen Anfänger für geeigneter, um das saubere Einzeltonspiel zu erlernen.


Da kann ich dir nur Recht geben. Tongue-Blocking macht das Bending schwierig bis unmöglich und außerdem verbaut man sich die eigentlichen Effekte die man mit der Zunge machen kann (z.B. Oktavenspiel)

Evtl. mal versuchen die Harp etwas schräg zu halten, vielleicht macht das die Sache mit den Einzeltönen etwas einfacher. (Siehe Foto) Na ja, evtl auch nicht ganz so extrem ;-)



Grüße
Achim

Lipo Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

26.01.2007 10:24
#6 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten
In Antwort auf:
Wenn du den Mund spitz machst und dann "nur" der 4. Kanal (ohne Nachbarkanäle) sauber klingt, dann ist das schon mal ein guter Anfang.


Tut's ja nicht = schlechter Anfang...




Und das mit der Zunge habe ich dann auch schon versucht, aber das klappt nunmal ja noch weniger!
*seufz*

In Antwort auf:
Evtl. mal versuchen die Harp etwas schräg zu halten, vielleicht macht das die Sache mit den Einzeltönen etwas einfacher.


Auch das werde ich mal probieren!

Danke für die Tipps!!!!!


-------------------------------------------------


Woke up early this morning...

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

26.01.2007 10:41
#7 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

hallo Lipo,

vielleicht hilft es dir, wenn du den Mund so machst wie beim Pfeifen. Pfeif erst mal einen Ton nur so und gehe dann mit derselben Mundstellung an die Harp.
Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de

Lipo Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

26.01.2007 11:55
#8 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

In Antwort auf:
vielleicht hilft es dir, wenn du den Mund so machst wie beim Pfeifen.


Danke nochmal, aber das hilft eben nicht, das hatte ich nämlich schon versucht! Ich hatte schon alles probiert, was mir selbst einfiel, und habe erst dann hier gepostet!


Die anderen beiden Tips mit Kanal 1 und Schräg halten werde ich auf alle Fälle mal in einer ruhigen Minute testen... Ich habe ein Stillhalteabkommen mit meiner Frau. Harp übe ich nur, wenn sie nicht zu Hause ist!
Mit der Gitarre hat sie sich leichter arrangieren können... ;-)



-------------------------------------------------


Woke up early this morning...

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

26.01.2007 12:02
#9 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

hallo Lipo,

ich würde die Harp nicht schräg halten wie du es bei Robin Göbel auf dem Foto sehen kannst. Achim "Pappa" Göbel möge mir verzeihen, wenn ich da anderer Meinung bin.
Diese Haltung könnte sich nachher als ungünstig erweisen, wenn es um andere Techniken wie Glissando, Triller oder das dichte Spielen mit einer ganz bestimmten Handhaltung geht.
hat man sich erstmal so was angewöhnt, ist es nur sehr schwer, sich später umzustellen. Ich spreche da leider aus eigener Erfahrung

Was du aber mal versuchen könntest, wäre ein leichtes "Kippen" der Harp, indem du sie nicht waagerecht an den Mund setzt, sondern die hintere Kante leicht nach oben stellst. Damit klappt dann auch das Benung nachher einfacher.

Wieder mal ein Fall, wo das Zeigen so einfach und das Beschreiben so sch....schwer ist.

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de

pappa ( Gast )
Beiträge:

26.01.2007 12:42
#10 RE: Tja, so einfach ist das nicht... Zitat · Antworten

Zitat von dr. mojo

ich würde die Harp nicht schräg halten wie du es bei Robin Göbel auf dem Foto sehen kannst. Achim "Pappa" Göbel möge mir verzeihen, wenn ich da anderer Meinung bin.


natürlich verzeihe ich dir

Sollte aber auch nur ein Vorschlag für den Anfang sein. Wenn es klappt sollte Lipo natürlich langsam den Winkel wieder runter fahren.

Zitat von dr. mojo

Diese Haltung könnte sich nachher als ungünstig erweisen, wenn es um andere Techniken wie Glissando, Triller oder das dichte Spielen mit einer ganz bestimmten Handhaltung geht.


Der Meinung war ich auch mal, habe mich aber eines besseren belehren lassen. Zum einen durch Robins Spielweise, zum anderen habe ich Steve Baker mal drauf angequatscht. Steve meinte, das es o.k. sei und irgendwie hat mich das beruhigt ;-)

Zitat von dr. mojo

hat man sich erstmal so was angewöhnt, ist es nur sehr schwer, sich später umzustellen. Ich spreche da leider aus eigener Erfahrung



Da muss ich dir natürlich uneingeschränkt Recht geben. Und zwar nicht nur beim Harpen.

Zitat von dr. mojo
Was du aber mal versuchen könntest, wäre ein leichtes "Kippen" der Harp, indem du sie nicht waagerecht an den Mund setzt, sondern die hintere Kante leicht nach oben stellst. Damit klappt dann auch das Benung nachher einfacher.


Das werde ich gleich mal testen.

Zitat von dr. mojo

Wieder mal ein Fall, wo das Zeigen so einfach und das Beschreiben so sch....schwer ist.


Jo, so sieht's aus ;-)

Grüße
Achim

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

28.01.2007 13:08
#11 aktueller Tipp für Berlin Zitat · Antworten
Hallo Lipo,

im Harpchat wurde aktuell über einen Harpstammtisch geredet. Ich kopiere mal das Posting hier rein. Auch Markus (=Munkamonka) hat sich dazu gemeldet und sein Kommen angekündigt.
Vielleicht setzt du dich mal mit einem der beiden in Verbindung.

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de


1a. Stammtisch Berlin
Posted by: "harp_hobo" harp_hobo@yahoo.de harp_hobo
Date: Sat Jan 27, 2007 5:12 am ((PST))

Hey Folks! Ich finde auch es sollte wieder mal ein Stammtisch in Berlin
statt finden. Ich bin z.Z in der Stadt und habe gestern mit Igor Flach
darüber gesprochen. Da Igor wenig Zeit hat, habe ich mich bereit
erklärt. Wer interesse hat kann mir Mailen oder mich anrufen unter:

hobo@100000km.de
0171-4272503

Location: Der Sandmann in Berlin Neu-Köln Reuterstr.(nähe

Helmut der nette Kneiper macht um 19.00h auf.

Mann könnte das Treffen an einem Mo. machen, da Mo ab 22.00h sowieso
Session (ohne Amps) ist. Also 3 Std. fachsimpeln und dann jammen!

Was haltet ihr vom 5.02.07?

Blues und Gruss

Hobo

Lipo Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

29.01.2007 10:17
#12 RE: aktueller Tipp für Berlin Zitat · Antworten

Hi Doc Mojo!

Vielen Dank für den Stammtisch-Hinweis!


Vielen Dank auch für

In Antwort auf:
Was du aber mal versuchen könntest, wäre ein leichtes "Kippen" der Harp, indem du sie nicht waagerecht an den Mund setzt, sondern die hintere Kante leicht nach oben stellst. Damit klappt dann auch das Benung nachher einfacher.


Das habe ich am WE mal probiert, und scheint mir zielführend zu sein/werden!

-------------------------------------------------


Woke up early this morning...

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

29.01.2007 10:40
#13 RE: aktueller Tipp für Berlin Zitat · Antworten

Hallo Lipo,
schön, dass dir die Tipps geholfen haben und es jetzt vor allen Dingen mit dem Einzelton auf Erfolgskurs ist.

Vielen Dank für das nette Feedback.
Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

31.01.2007 09:33
#14 RE: aktueller Tipp für Berlin Zitat · Antworten

Hallo Lipo,

hier noch mal etwas ganz aktuelles aus dem harpchat.

Hey Folks! Nun is allet klar. Das nächste Treffen wird am Mo.05.02.07
ab 19h im "Sandmann" in Berlin Neu-Köln Reuterstr.7-8 stattfinden. U-
Bahnhof Herrmannplatz (U7/U8) die Karl-Marx-Allee runter bis auf der
linken Hand eine Aral-Tanke erscheint, dann rechst in die Reuterstr und
noch ca.200m.
Ab 22h haben wir dann noch die Gelegenheit bei der wöchentlichen-
Session die Theorie in die Praxis umzusetzen.(Keine Amps).
S.c.h und Ich sind Sessionleiter, also wird jeder mal ne Chance
bekommen. Oft kommen zufällig gute Musiker vorbei, also lasst euch
überraschen.
See you on "Blue Monday" im Sandmann

Hobo
hobo@...
http://www.100000km.de
0171-4272503


Vielleicht hast du ja Zeit und Lust und gehst zum Harp-Stammtisch. Falls ja, grüss die anderen von mir ;-)

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo
http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de

Lipo Offline




Beiträge: 30
Punkte: 30

31.01.2007 09:59
#15 RE: aktueller Tipp für Berlin Zitat · Antworten
Hallo und Danke!


Leider habe ich es noch nicht geschafft, mich dort im Forum anzumelden.
Bist Du Dir übrigens sicher, dass das Berliner sind? Es heißt nämlich Neukölln und ich kenne auch niemanden, der Neu-Köln schreiben würde...
Aber davon abgesehen, werde ich mich mal informieren, denn das "Sandmann" sagt mir gar nichts, und evtl. ist das ja eine (Session-)Kneipe, die man kennen muss!

Vielen, vielen Dank für Deine Mühe, sehr nett, ich weiß das sehr zu schätzen!

Edith sagt: Habe eben mal gegoogelt, und bin entsetzt, was mir da bisher entgangen zu sein scheint (naja, new-cologne ist eigentlich nicht so meine Ecke... ). Also: Doppelter Dank in Deine Richtung!!!
Ach so, wen's interessiert: http://www.sandmann-berlin.de/


-------------------------------------------------


Woke up early this morning...

Seiten 1 | 2
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz