Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 178 mal aufgerufen
 Blues CD- & DVD Tipps
Jeronimo Offline




Beiträge: 104
Punkte: 422

13.06.2014 15:26
YANA BIBB - NOT A MINUTE TOO LATE Zitat · antworten



Yana Bibb "Not A Minute Too Late" – 10 Songs, Dixiefrog 2014


Bisher hatte Yana Bibb nur eine 3-Track EP veröffentlicht. Das war 2007 und jetzt, sieben Jahre später, bringt sie ihr erstes "richtiges" Album "Not A Minute Too Late" beim französischen Label "Dixie Frog" heraus.
Nach dem ersten Hören der 10 Tracks der CD kommt man unweigerlich zu dem Schluss "Not A Minute Too Late….aber es hätte auch früher sein dürfen".

Der Name "Bibb" wird dem einen oder anderen geläufig sein, denn ihr Großvater Leon Bibb war Schauspieler und ein "Folkie", während ihr Vater Eric Bibb eine Koryphäe des Acoustic Blues ist. Natürlich kann es Segen oder Fluch sein, einen bekannten Namen wie "Bibb" zu tragen, doch Yana Bibb legt ein derart souveränes Album vor, dass in der "Vocal-Jazz" Welt für Furore sorgen wird und sicherlich auch mit dem Namen "Yana Smith" Erfolg hätte.
Allerdings hat sich Eric Bibb seht zurückgehalten, lediglich einen Song hat er produziert, den er auch geschrieben hat "Send Love" und auf ihm, sowie auf dem mit seiner Tochter geschriebenen Track "Oceans", spielt Eric auch Gitarre. Beim Song "Send Love" ist auch Leon Bibb dabei und bringt seine Stimme ein.
Ansonsten hat Yana Bibb ihr Debut mit den beteiligten Musikern produziert, mit Ausnahme von 2 Stücken, für die Glen Scott verantwortlich zeichnet. Herausragend ist aber nicht nur die Stimme von Yana Bibb, auch Oskar Winberg ist zu nennen, der auf den beiden Stücken hervorragende Arbeit an der Gitarre leistet.

Neben der typischen Jazzbesetzung, Upright Acoustic Bass, Drums und Piano und natürlich der wunderschönen, kristallklaren und vollen Stimme von Yana Bibb, werden die Songs z.B. mit einer Horn Section veredelt, wie das Titelstück "Not A Minute Too Late", mit dem Saxophon bei "Bare It All", oder mit zusätzlichem "Kammerorchester" mit Cello, Viola, Violin, wie bei "Need You".
Yana Bibb hat ca. die Hälfte des Albums geschrieben, greift aber auch auf Standards zurück, wie "You Don't Kno What Love is", "Save Your Love For Me", oder "I'm Gonna Lock My Heart". Das kann sie und gerade das schwer zu singende erstgenannte Stück zeigt, wie gut sie das Repertoire beherrscht.
Doch Yana Bibb gibt ihren Mitmusikern auch die Möglichkeit, mit Soli zu gefallen, genannt seien der Basser Peter Olynciw, der Pianist Allessandro Fadini und dem Schlagzeuger Soo Jin Suh.

Yana Bibb ist in New York City geboren, aber in Schweden aufgewachsen und die Melancholie, die u.a. den Vocal-Jazz in Skandinavien auszeichnet, kommt auch auf diesem Album zum Tragen. Den letzten Track der CD "Huldrans Sång" singt sie auch auf Schwedisch. Allerdings kommt auch ihre Lebensfreude zum Ausdruck, z.B. beim Titelstück. Da swingt es und wer da nicht unwillkürlich mit den Füßen wippt, dürfte wohl überhaupt nichts mehr wahrnehmen.

Yana Bibb wird ihren Weg gehen und hoffentlich noch viele Alben veröffentlichen. Allerdings muss sie sich mit diesem fantastischem Debut von höchster Qualität messen lassen. ::cs::

 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor