Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 403 mal aufgerufen
 Blues CD- & DVD Tipps
Jeronimo Offline




Beiträge: 103
Punkte: 417

16.07.2014 20:24
Michael Lee - Selftitled Zitat · antworten



Michael Lee – Michael Lee (2014)

Bei dem hier zu besprechenden Debutalbum von Michael Lee, handelt es sich um Michael Lee Clemmer aus Bedford, Texas. Ich erwähne das, weil es noch einen "Michael Lee" gibt, der ebenfalls aus Texas stammt und CD's veröffentlicht hat.
Um Verwechslungen zu vermeiden, tritt Michael jetzt unter dem Namen "The Michael Lee Band" auf, so auch der Name seiner Website, wenn mann dot com anhängt. (Dazu später mehr).

"Texas Soul Rock'n'Roll" nennt Michael Lee seine Musik, aber der erste Track "Hells Highway" ist ein astreiner Bluesrock von 4:22 Minuten Länge, der sich wirklich mit den besten des Genre vergleichen kann. Mich erinnerte das vom Potential her sofort an den jungen Joe Bonamassa, obwohl dessen Debut von Producer-Legende Tom Dowd produziert wurde, während für dieses Album Michael Lee selbst und sein Mann am Bass, Chris Gipson, verantwortlich für die Produktion zeichnen. Und die haben ihren Job wahrlich meisterhaft ausgeführt.

Für die nächsten Tracks wird einen Gang zurückgeschaltet und man hört sehr schön, warum Michael das Wort "Soul" auf die Fahnen geschrieben hat. Dazu passt, dass die gute, alte Hammond B-3 hier eine wichtige Rolle spielt und Michael Lee eine gute Soulstimme hat und hört man sie nur, würde man nie darauf kommen, dass hier ein junger Künstler sein Debut eingespielt hat.

Alle Stücke hat er selbst geschrieben, alleine das ist nicht selbstverständlich bei einem jungen Musiker. Dazu spielt Michael Lee auch noch fantastisch Gitarre. Lewis Fluellen an den Keyboards und Jimmy Dereta komplettieren die Band.

Es macht auch deshalb so viel Spaß diese CD zu hören, weil die Tracks geschickt angeordnet sind. Da wechseln sich schnellere Tracks (Another Day On The Job) mit langsameren (Dance The Pain Away) ab, dass ein Spannungsbogen bis zum Schluss erhalten bleibt. Fast ganz zum Ende der CD haut Michael Lee noch den Track "Mr. Green" raus, den ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Zuvor sorgt der Slowblues "Tired Of Waiting On Love" für eine ruhige Stimmung und dann kommt mit "Mr. Green" eine psychedelisch-rockige Stimmung auf, das es eine wahre Freude ist. Track 11 "Ain't Missing You Baby" ist mehr ein traditionell gespielter Blues und beendet dieses Album.

Da Michael Lee das Album produziert hat, ohne einen Vertrieb zu haben, geschweige denn eine Plattenfirma, kann man die CD selbst nur über seine Webseite zu erhalten, oder unter seiner Adresse:

Website: themichaelleeband.com

Außerdem ist das Album als Download erhältlich, bei iTunes, Amazon MP3, und im Google Play Store.

S C O O P »»
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor