Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 4.814 mal aufgerufen
 Spieltechniken des Blues
Seiten 1 | 2 | 3
Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

12.11.2008 09:56
#16 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Also besten halten sicherlich Spax-Schrauben. Es tut nur beim ersten Mal weh, die Dinger reinzudrehen - beim nächsten Mal sind die Löcher ja schon drin
Schönen Gruß


Markus

Beat Burgundy Offline




Beiträge: 40
Punkte: 40

12.11.2008 13:57
#17 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Mmh, klingt nach Elmstreet Blues von Freddi Krüger oder so.
Aber ehrlich mir fliegen die Pics öfters mal weg, hauptsächlich live und dann auf'm dunkeln Bühnenboden. scheiße
Da bewundere ich in erster Linie Son House - gaanz ohne die Dinger und dann der Sound einfach klasse.

Gruß
Beat

Markus Offline




Beiträge: 638
Punkte: 642

12.11.2008 15:25
#18 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Ja bitte, für einen guten Sound muss man eben auch ein bisschen leiden - dann klingt es am Ende auch schon bluesig
weiß aus Erfahrung

Markus

alltimeblues Offline




Beiträge: 9
Punkte: 9

20.11.2008 17:39
#19 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Hi an die Slide-Gilde,
den Trick mit dem Ankleben der Picks mach ich mit einem schmalen Leukoplast ( Pflaster ) .
Läßt sich super leicht anbringen, ist in einer kleinen Rolle immer dabei und fällt an den Fingern
nicht so auf wie farbiges Klebeband.
Zum Sliden benutze ich meine Continental ( mit National Trichter ) meistens in open G ,
013 Satz GHS oder Dean Markley mit einer 014 er e-Saite, den Blechpicks in der Stärke 0,23
und einen selbst gedrehten, fetten schweren Messing Side der ganz leicht konkav ist.
Eben so wie meine Saiten am Griffbrett liegen.
Den wollte der Gitarrist Dick Bird schon unbedingt haben . Weil er auf seine , wie er selber sagt,
Schweinefinger perfekt passt . Dick, Du bekommst eine 1:1 orig. Kopie von dem Ding. Versprochen !!

Hat jemand Erfahrungen mit einem Slide der aus Neusilber gefertigt ist ?
Bin grade am überlegen ob der wegen der etwas größeren Dichte noch besser klingen wird.


Bluesgruß aus Nürnberg
NOrbert

BlueToneGuitar Offline




Beiträge: 1.035
Punkte: 1.035

20.11.2008 18:58
#20 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Hallo Norbert,

siehe auch hier http://100152.homepagemodules.de/t1592f2...-Resonator.html

Das V2A Teil von P. Wahl macht auf der Blechresonator einen wirklich feinen Ton.

Schönen Gruß

Dietmar

http://www.wormeatsfish.com
http://www.myspace.com/wormeatsfish

alltimeblues Offline




Beiträge: 9
Punkte: 9

23.11.2008 20:17
#21 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

na dann werde ich mir mal einen aus V2A drehen.
Kann ja dann direkt vergleichen was mir an Ton besser gefällt.
Der Messingslide muss ab und an mal an der Schwabbelscheibe aufpoliert werden.
Doch das hält sich auch in Grenzen. Denn sooooo viel spiel nun auch wieder nicht .
Eher schlecht als viel .
Ich freu mich schon auf den 28. Da ist Bonamassa bei uns im Hirsch .
Mal sehne was der so verwendet.
Also dann,

Bluesgruß aus Nürnberg
NOrbert

Beat Burgundy Offline




Beiträge: 40
Punkte: 40

11.12.2008 13:20
#22 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Hallo Slidefreunde,
erstmal ein herzliches Dankeschön über die vielen Erfahrungen und Statements zu diesem Thema.
Nachdem ich jetzt einige interessante Neuigkeiten aus dem "hardware" - Bereich erfahren habe, würde ich die Plauderrunde gerne mal in Richtung Stimmungen und Techniken zu Wort bitten.

Ich bevorzuge bei meinen elektrischen Eskapaten gerne ein offenes E (E H E Gis H E) und ein offenes G (D G D G H D).
Das hat zum einen mit der Saitenlage meiner Les Paul zu tun, die in E nicht scheppert. Auf meiner Tele (Squier - made in Indonesia). kommt ausschließlich die G Stimmung zum Einsatz (Robert Johnson,Muddy Waters, Keith Richards uva.)
Bei akustischen Gitarren kommen auch gerne mal abgewandelte Stimmungen (ES oder F, A oder C)aus den beiden obigen Schemen zum Einsatz je nachdem wie ich den richtigen mojo-sound erzeugen kann.
Interessant ist auch die Verwendung der "major-pentatonic Scale" für die Würze im Blues. (Ry Cooder, David Lindley und Lowell George), die diese Läufe auch gerne einbauen oder bauten.

bluesige Grüße aus den Pfälzer Bergen

euer Beat Burgundy

Johnny Offline



Beiträge: 11
Punkte: 11

30.01.2009 13:24
#23 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

JESUS - wer macht denn sowas und zieht nen 0.16er satz für seine dobro auf und stimmt diese auch noch in nem high tuning.. da wird der cone aber ganz schön krächtsen.

NEUSILBER:
neusilber ist ja ne legierung zwischen messing und bronze,w enn ich das richtig im kopf habe. was willst du? nen fetteren sound? *lol*

schau mal unter http://www.daddyslide.de
suchst du sowas?

die v2a geschichten haben bei wietem nicht den warmen ton, den ich möchte für ne bisquit holz dobro. und wenn, dann nehme ich das "richtige" glas statt v2a.

cherio,
Johnny

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
An Odyssey in Open G
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Stephan Neetenbeek Offline




Beiträge: 72
Punkte: 80

01.02.2009 16:01
#24 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten
Hallo Kollegen,

ich slide auch gerne, auf Akustikgitarren, Tele und einer ABM Lapsteel, der Einfachheit halber stimme ich die in Open G, auf der Gitarre meistens Standardstimmung.
Fragt mich nicht nach Slideröhrchen, ist so'n dünnes, silbernes für Gitarren, für die Lapsteel natürlich ein massives "Bar". Mit Fingerpicks bin ich nie klargekommen, also zupfe ich einfach pur - geht auch.
Als ich mal ein Projekt habe, in dem ich ganz viel Slide gespielt habe (Livebegleitung zu Buster Keaton Filmen) habe ich mir das Röhrchen auch mal mit Klettband hinten an die Kopfplatte gemacht, um es schnell parat zu haben.
Slide on, aber nicht ausrutschen!

;-)

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (Karl Valentin)
http://www.stephanneetenbeek.de

Beat Burgundy Offline




Beiträge: 40
Punkte: 40

08.02.2009 18:29
#25 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Also Freunde des Gitarrenunwesen's,
auf der Suche nach dem ultimativen Siderohres habe ich meinen Spitznamen bekommen.

So war's - ich schwör's - In der Pfalz gibt es bekanntlich viel Wein, dieser wird auch gerne hier getrunken, also fallen immer wieder leere Flaschen an.
Ich sage immerwieder Glas is the best - f*** the rest. Auf jeden Fall hab so ziemlich viele zersägt oder gebrochen, dann sorgfältig geschliffen. Ich sag's hier laut Wachenheimer Spätburgunder Jahrgang 1989 war's definitiv den Rest könnt Ihr vergessen.
Hab noch ein paar Flaschen hier, die auch evtl. einen guten Slide abgeben könnten müssen nur ausgetrunken werden. Seit übrigens alle herzlich eingeladen wenn Ihr in der Gegend seit.

herzliche Grüße von der Weinstraße

euer Beat Burgundy

Johnny Offline



Beiträge: 11
Punkte: 11

12.02.2009 13:20
#26 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Glasslide.
ok.
aber was ist mit Metall?
magst du garnicht?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
An Odyssey in Open G
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Beat Burgundy Offline




Beiträge: 40
Punkte: 40

12.02.2009 15:14
#27 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

mein Lieblingsslide mit dem absoluten Ton und in jeder Lage einfach zu spielen. - besonders für getragende Sounds.
Mit dem Metall spiele ich auch wenn ich die typischen Slide"Nebengeräusche" haben will.

Gruß

Beat

Slim Offline




Beiträge: 192
Punkte: 466

16.02.2009 11:45
#28 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Spass macht auch die sog. "drop down D" offene Stimmung ( tiefe E Saite auf D runterstimmen). Ry Cooder hat viel in dieser Stimmung gespielt. Ist allerdings ungeeignet bei Gitarren mit einer "near to frets" Saitenlage, da könnte es ein wenig unsauber klingen, wg. der geringen Saitenspannung.

Beat Burgundy Offline




Beiträge: 40
Punkte: 40

21.02.2009 12:33
#29 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Hallo Slidebrüder,

von vielen wird die Slidegitarre als Gimmick gesehen(Anwesende ausgeschlossen), eine Art Showeffekt - klingt toll mit der Röhre über die Paula bei vollaufgerissenem Amp über die Saiten zu düsen.
Wie man richtig Slide spielen lernt und was das ist, Slidegitarre - gibt es folgenden Link.
grüße
Beat Burgundy
I don`t say a got the blues, the blues got me.


http://www.gibson.com/en-us/Lifestyle/Lessons/

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

13.03.2011 14:50
#30 RE: Blade, Slide und Bottleneck - "on razors edge" ! Zitat · Antworten

Servus,
wer braucht schon ein "richtiges" Bottleneck? Ich stülpe mir immer so einen Bleistiftbehälter aus Metall über die Finger. Er ist ein bisschen arg lang und er hat so ein Teil mit dem man ihn auf einer MAgnetwand befestigen kann, das muss dann immer vom Griffbrett wegschauen. Und ein bisschen zu dünn ist er ich spiele (notgedrungen) nur mit dem kleinen Finger Slide. Aber ist doch wurscht, Hauptsache wieder ein paar Teuros geapart. Aber einen Vorteil hat die Länge schon: Wenn ich so auf die 19., 20,. usw. Bünde mit Slide kommen möchte, und (wie jeder weiß) die Paula einen zu engen Cutaway hat, dann muss nicht der Finger rein, da die Handwurzel vor dem Cutaway ist und ich dann mit "reinem Metall" spiele. Aber da ich noch kein so richtig erfahrener Slide-Spieler bin möchte ich fragen, wie weit unten das Bottleneck am Finger sein sollte. VIelleicht bin ich für Mittel/Ringfinger doch noch nicht zu fett geworden
Viele Grüße
Luiwe1

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz