Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.788 mal aufgerufen
 Spieltechniken des Blues
Seiten 1 | 2
Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

20.10.2010 18:14
Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Liebe User
Ich spiele zur Zeit eine Konzertgitarre mit Nylonsaiten, möchte mir aber bald eine Westerngitarre mit Stahlsaiten zulegen. Wenn ich "benden" will, nehme ich meine E-Gitarre, da sie ja mit Stahlsaiten bespannt ist, mit Nylonsaiten geht das ja bekanntlich nicht, aber ich möchte z.B. B.B. King auch akkustisch spielen, da er so ganz anders klingt (ich hab´ aber auch so einen miserablen Amp, da kann man nur . Aber geht das überhaupt?
Viele Grüße
Luiwe1

hans-jürgen Offline




Beiträge: 196
Punkte: 212

21.10.2010 12:08
#2 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Geht auch, ist bloß wegen der üblichen Saitenstärke und der meist längeren Mensur schwieriger als z.B. auf einer Les Paul. Ein besonderes Problem ist dabei die umwickelte G-Saite, die Du aber gegen eine dünnere ohne Umwicklung austauschen könntest.

ZZee ya, Hans-Jürgen

BLUEZZ BASTARDZZ bei Myspace, Last.fm, Facebook, Twitter und daheim
INDIGO ROCKS bei Myspace, Last.fm und daheim

Pan Offline



Beiträge: 98
Punkte: 390

22.10.2010 03:38
#3 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Sorry for my responding in english -I'm only starting out my german studies in the Volkshochschule.

I believe many of the pre-war blues musicians used an unwound g-string on their guitars. If you listen to Blind Blake playing Diddie Wa Diddie, for example, you'll notice how he bends the g-string. Another acoustic pre-war blues guy bending a lot is Lonnie Johnson. I believe he too used an unwound g-string.
Today, most of the string sets sold for acoustic guitar have a wound g-string as a rule. But single strings aren't that expensive, so you might buy an extra g-string and experiment.

Good luck!

Pan

Leadbelly Offline




Beiträge: 7
Punkte: 7

24.10.2010 12:48
#4 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Mit einer Westerngitarre kann man sehr gut Blues spielen und natürlich auch benden. Nahezu allen Großen des Blues haben Beweise dafür abgeliefert. In der Zeit, als die USA in seinem ländlichen Süden noch nicht elektrifiziert war, mussten die Country Blueser mit ihren akustischen Gitarren spielen. Allerdings funktioniert nicht alles, was auf einer E-Gitarre gut funktioniert auf einer Westerngitarre auch gut. Um einen guten Einblick in die Welt des Blues auf der akustischen Gitarre zu bekommen würde ich gute Notenbücher incl. TAB mit CD empfehlen. So bekommt man einen sehr guten Überblick was man machen kann und wie es funktioniert. Ich kann empfehlen :
John Wheatcroft - Improvising Blues Guitar
Franco Morone - My Acoustic Blues Guitar

Leadbelly

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

24.10.2010 12:50
#5 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Ich kann es ja mal in einem Musikgeschäft ausprobieren, wenn die G-Saite ein bisschen problematisch ist. Ber etwas habe ich noch vergessen, meine e-gitarre hat eine glattes Griffbrett
, auf dem man ordentlich "benden" kann, aber meine bisherige akustische gitarre hat ein raues, das für Volksmusik und Klassik gut und brauchbar ist, aber vorm Benden hätte ich angst, das es irgendwie abgeschürft ist. Ist das bei westerngitarren auch so oder ist das bei jeder Gitarre verschieden?
Viele Grüße
Luiwe1

Leadbelly Offline




Beiträge: 7
Punkte: 7

24.10.2010 13:17
#6 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Eigentlich sollte jede Gitarre ein glattes Griffbrett haben. Im Musikgeschäft probieren ist immer das Beste. Für mein Empfinden klingen "altmodische" Westerngitarren, z.B. Epiphone, sehr gut für den Blues. Die dicken, eben "altmodischen" Hälse sind sehr gut für Bendings geeignet. "Modernere" Westerngitarren wie Taylor, Matin etc. passen nicht so gut. Die alten Blueser benutzten hauptsächlich Parlor Gitarren, die Vorläufer der heutigen Westerngitarren. Allen voran die "Stella", Martin Gitarren gab es auch schon, sie wurden aber schon damals von den Bluesern verschmäht - oder sie hatten nicht genug Geld um sich eine leisten zu können.
Leadbelly

Die erste Pflicht der Musensöhne
ist, daß man sich ans Bier gewöhne.

Wilhelm Busch (Bilder zur Jobsiade)

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

01.11.2010 14:34
#7 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Was ist mit Takamine?

Leadbelly Offline




Beiträge: 7
Punkte: 7

12.11.2010 17:42
#8 RE: Bending auf westerngitarre? Zitat · Antworten

Zitat von Luiwe1
Was ist mit Takamine?



Ich konnte vor kurzem in unserem Musikgeschäft zwei Westerngitarren von Takamine spielen, eine um und eine etwas über 1000€. Nicht ganz billig aber wirklich tolle Gitarren. Ich finde sie mit ihrem brillianten Klang allerdings nicht so gut für Blues geeignet. Das hört sich paradox an, aber den Sound, den ich im Ohr habe erreiche ich eher mit altmodischen, "dumpfer" klingenden Westerngitarren.
Vielleicht schaffe ich mir bei Gelegenheit eine alte Parlor Gitarre an, aus diesen recht unvollkommenen Vorläufern der Westerngitarre kann man einen richtig dreckigen Blues Sound herausholen.

------------------------------------
Die erste Pflicht der Musensöhne
ist, daß man sich ans Bier gewöhne.

Wilhelm Busch (Bilder zur Jobsiade)

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

20.11.2010 11:55
#9 12-Saiter? Zitat · Antworten

Hallo,
wenn wir schon beim Thema sind, möchte ich fragen, was ihr von 12-saitigen Gitarren haltet, und ob 6-Saiter besser sind. Ich spiele Blues, Klassik und Volksmusik. Also auch Kirchen-,bzw. Weihnachtslieder.
Viele Grüße
Luiwe1

Slim Offline




Beiträge: 192
Punkte: 466

23.11.2010 12:56
#10 RE: 12-Saiter? Zitat · Antworten

Das ganze "Problem" mit den bendings der G-Saite ist mir persönlich nie untergekommen - es sei den, die Saitenlage ist zu hoch - da wird´s dann ohnehin schwierig...

12-saitige Gitarren sind nicht besser oder schlechter als eine 6-saitige. Es kommt darauf an wie man sie einsetzt. 12 saiten sind schwerer zu stimmen (zumindest wenn´s schneller gehen sollte), bendings gehen auch, aber wesentlicher schwerer. Ausserdem ist die 12´er für ein ganz eigenes, aber typisches (volleres)Klangbild verantwortlich, was logischerweise mit einer 6´er nicht bewerkstelligbar ist; selbst Hendrix hat eine 12-saitige für einen Blues eingespielt....

Es stellt sich also nur die Frage nach dem Klangbild, nicht nach der Qualität (in der Bespielbarkeit)einer Gitarre. Einsetzen kannst Du beide Formen in jeder Deiner angegebenen Musikrichtungen (bei Klassik bin ich mir da nicht so sicher).

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

23.11.2010 14:07
#11 RE: 12-Saiter? Zitat · Antworten

Hallo,
wie steht´s dann mit der bespielbarkeit über längere Zeit(Kraft, "einschneiden" der Saiten in die Fingern, Nervfaktor)bei 12-Saitern?
Viele Grüße
Luiwe1

Slim Offline




Beiträge: 192
Punkte: 466

25.11.2010 11:10
#12 RE: 12-Saiter? Zitat · Antworten

naja, das ist doch wie bei jeder anderen Gitarre auch; Kraft kommt mit üben, üben, üben...

12- saitige schneiden nicht ein. Mit viel üben bildet sich ohnehin eine ordentliche Hornhaut. Falls Du empfindliche Fingerchen hast, fange mit 9´er Saiten an, die haben nicht dieselbe Zugkraft wie dickere Saiten, lassen sich also leichter benden und bespielen ( mir klingen sie zu "dünn" und ich überbende sie zu oft; bin halt "handfesteres" gewohnt).

SRV z.B. hatte enorm dicke Saiten drauf. Es wird kolportiert, dass er immer Sekundenleim dabei hatte, um seine vollkommen blutiggespielten Fingerkuppen zu verarzten. Wie das? Ganz einfach: Leim auf den Unterarm, Fingerkuppen draufhalten, dann abreissen - schwupp, waren die Kuppen mit neuer Haut versehen...

Ich denke jetzt mal, dass Du nicht der neue SRV werden möchtest...

Nervfaktor ? Gibt´s nicht beim Gitarrespielen. Schlechte Gitarren nerven, schlechtes Equipment nervt und Möchtegern SRV nerven.

Passt nicht ? Dann wechsel zu Klavier oder CD-Player...

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

27.11.2010 12:45
#13 RE: 12-Saiter? Zitat · Antworten

Hallo

Hier ein Ausschnitt aus dem "Online-Ratgeber Akustikgitarren-12-String-Westerngitarren"

"Schwierige Solospielstücke kann man auf der 12-saitigen Westerngitarre allerdings nur mit ´Mühe und Not´ spielen. Die rechte Hand benötigt sehr viel Training."
Ich glaube fast, das es das Beste ist es, wenn ich mal zu8 einem Laden ind der Nähe fahre und mal meine richtungen auf einer 12-string probiere, denn ich glaube, dass die Bespielbarkeit für jeden unterschiedlich ist,
Viele Grüße
Luiwe1

Luiwe1 Offline




Beiträge: 65
Punkte: 79

05.12.2010 12:13
#14 Cutaway? Zitat · Antworten

Hallo,
ich habe mich jetzt für eine 6-saitige entschieden, und jetzt gibt es Cutaways oder keine Cutaways. Verkäufer haben gesagt, dass man "Soli auf den höheren Buenden" spielen kann, das mache ich zwar, aber reicht da denn keine E-gitarre?
Viele Grüße
Luiwe1

Slim Offline




Beiträge: 192
Punkte: 466

11.12.2010 17:27
#15 RE: Cutaway? Zitat · Antworten

Ich nehme an, Du redest nach wie vor von einer Akustikgitarre...

Ein cutaway nimmt einer Akustikgitarre an resonanzfähigem Volumen weg, d.h. sie klingt nicht so voluminös, oder "fett" wie eine OHNE cutaway. Diese Gitarren heissen Dreadnought. Natürlich kann man auch mit diesen Gitarren in oberen Lagen solieren, in der Regel wird´s ab dem 14.Bund schwieriger: daher bevorzugen manche eben Akustikgitarren mit cutaway. Das alles hat nichts mit E-Gitarren zu tun. Am besten schaffst Du Dir beides an: eine Stromgitarre UND eine Akustik, es sei denn, Du besorgst Dir eine Akustik mit cutaway und integriertem Tonabnehmer. Die spielst Du über eine P.A. und kannst Dir den sound der Gitarre über den Mixer zurechtmischen (ein paar Bässe mehr, vielleicht noch ein Effektgerät, da gibts endlose Möglichkeiten). Als Beispiel höre Dir mal MONTE MONTGOMERY an (einfach Namen googeln), da brechen Dämme ein, wenn Du hörst und siehst was der mit einer Akustik hinkriegt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz