Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Bluesforum - German Community



wir alle sind bluesforum.de - mach mit - melde dich jetzt an - hier klicken




Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 3.771 mal aufgerufen
 Harpers corner
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
John Offline




Beiträge: 385
Punkte: 385

15.06.2007 19:26
#31 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

... ach bekloppt würde ich noch nicht einmal sagen, eher ein wenig schwerfällig nebst ein kleines bisschen begriffsstutzig.
Hahahahahaha... alles was glänzt - lockt uns eben an...
John

In jedem Menschen steckt ein Funken der Hoffnung, sich eines Tages selbst zu finden und hoffentlich auch noch wieder zu erkennen...

John Offline




Beiträge: 385
Punkte: 385

15.06.2007 19:51
#32 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten
>>> Wenn man bedenkt, dass eine durchschnittliche gute Harp (egal von welchem Hersteller) irgendwo zwischen 30 und 40 Euro kosten dürfte, dann steht das m.E. in keinem Verhältnis zu dem, was andere für ihre Instrumente so ausgeben. <<<----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hey Klaus,

das sehe ich aber ein wenig anders mein Freund...
Eine gute Gitarre begleitet einem (fast) ein ganzes Leben lang, aber eine "durchschnittliche gute" Harp nicht mal annähernd soooo lang!

Und das ganz egal ob es eine hölzerne Version oder aus anderen Materialien ist.
Nun gut, bei ein wenig handwerklichem Geschick überbrückt man eine gewisse Zeitspanne aber das war's aber schon...

Fazit:
Und auf die Dauer gesehen mein lieber Freund, zerrt das auch ganz schön aus dem nimmermüden und leerem Portemonnaie!

Aber zugegeben, gute Qualität kostet auch dem entsprechend Kohle... und man(n) hat damit auch etwas länger daran Freude


In diesem Sinne...
John

In jedem Menschen steckt ein Funken der Hoffnung, sich eines Tages selbst zu finden und hoffentlich auch noch wieder zu erkennen...

BlueToneGuitar Offline




Beiträge: 1.035
Punkte: 1.035

15.06.2007 22:54
#33 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten
"....das sehe ich aber ein wenig anders mein Freund...
Eine gute Gitarre begleitet einem (fast) ein ganzes Leben lang, aber eine "durchschnittliche gute" Harp nicht mal annähernd soooo lang......

Hallo Kammeraden,

an diesen Punkt würde ich als nächstes anknüpfen. Wie lange hält im Schnitt eine Harp? Gibt es dort auch
so ein Hipe, je älter je besser? Eines steht für mich jedenfalls fest. Für den guten Tone ist der "Infizierte"
auch bereit einiges zu Investieren und das ist auch legitiem. Gute Qualität hat halt Ihren Preis aber macht vieles leichter. Für mich als mehr oder minder Harp unerfahrener war die Info neu das auch in diesem Segment ein gewisser "Custom Markt" oder auch "Custom Hipe" existiert.

Stimme auch Klaus in seiner mir bekannten Aussage zu die in etwa folgendes sagt: "Mist rein Mist raus"!

Bis die Tage

Dietmar
dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

16.06.2007 00:02
#34 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Hallo,
bei meiner Akustikgitarre wechsele ich die Saiten alle 6-8 Wochen, je nach Beanspruchung und Verschleiss. Wenn ich da mal dezent rechne, wieviel so an laufenden Kosten zusammenkommt, steht das in keinem Verhältnis zu dem, was ich entweder für das Wechseln einer Stimmzunge, einer Stimmplatte oder auch für den Kauf einer neuen Harp ausgeben muss.

Sorry John, aber wenn du die Kosten mal gegenüberstellst, ist das Ergebnis eindeutig. Ich spiele jetzt mittlerweile ca. 5 Jahre "ernsthaft" Harp und habe diese Erfahrungen nicht nur selbst gemacht. Sie sind bestätigt worden durch viele Harper, die ich u.a,. bei den Harmonica Masters Workshops in Trossingen kennen gelernt habe. Und das seit mehreren Jahren.
Wie lange eine Harp hält, kommt auf die Qualität der Harp, die Art der Spielweise und Beanspruchung, die Häufigkeit der Benutzung und die Materialpflge an.

Wenn du eine kraftvolle Chicago-Harp spielst, werden die Stimmzungen eher verschleissen als bei einem eher akustischen, filigranen Harpspiel.

Ich spiele Harp im Rack mit Marine Band de Luxe, die dafür besonders geeignet sind, weil sie leicht ansprechen. Da habe ich jetzt Harps, die bereits duetlich älter als ein Jahr sind, ohne dass es Probleme gibt. Eine bestimmte Harp mit besonders beanspruchten Stimmzungen musste ich jetzt bereits zum zweiten Mal in 1,5 Jahren reparieren.
Im Vergleich zur Gitarre: wirklich nicht nennenswert.

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo

http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de
http://www.akustiksession.de


BlueToneGuitar Offline




Beiträge: 1.035
Punkte: 1.035

16.06.2007 12:32
#35 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Hallo Klaus,

vielen Dank für die Info. Ja es stimmt bei Gitarren sind jede Menge laufende Kosten einzuplanen.
Ich tausche im Schnitt alle 4 Wochen die Saiten. Von 9 Gitarren die ich besitze spiele ich 5
sehr regelmäßig. Da kommt schon was zusammen. Bei meinen absoluten Lieblingsgitarren mußte ich auch
schon 2 mal die Bünde erneueren lassen, dass ist recht teuer. Dann kommen noch laufende Kosten für
Röhrenverstärker hinzu. Im Schnitt alle 2 Jahre ist ein neues Röhren Set fällig.

Ich sage immer das unsere Leidenschaft nicht billig ist, ..... aber z.B. Golfspielen ist auch nicht
preiswert !

Jedenfalls habe ich hier schon viel über Harps gelernt was mir als Gitarrenspieler vorab gar nicht so
bewusst war. Vielen Dank dafür.

Schönen Grüß aus dem Rhein- Düssel- Delta

Dietmar

John Offline




Beiträge: 385
Punkte: 385

16.06.2007 23:34
#36 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Hallo Freunde der blauen Musik,

egal und wie auch immer, ich bleibe bei meiner Meinung und ich finde das ein adäquate Harpspieler
für sein persönliches Equipment - und dazu zähle ich nicht nur die angemessenen Harps sondern auch die passenden Mikrofone, Amps, Effektgeräte nebst Zubehör - auch eine Menge an laufenden Unkosten hat!
(Hinsichtlich ständiger Saitenwechsel, etc., etc. der Gitarristen)

Aber klar im (Finanziellen) Vorteil ist man(n) natürlich, wenn man(n) die handwerkliche Geschicklichkeit besitzt sein Arbeitsmaterial selber zu reparieren und aktualisieren kann.

Tja und somit hat jeder von uns sein "Bündel" zu tragen...


Sanfte Grüße
John



In jedem Menschen steckt ein Funken der Hoffnung, sich eines Tages selbst zu finden und hoffentlich auch noch wieder zu erkennen...

John Offline




Beiträge: 385
Punkte: 385

16.06.2007 23:45
#37 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten
>>> Wie lange eine Harp hält, kommt auf die Qualität der Harp, die Art der Spielweise
und Beanspruchung, die Häufigkeit der Benutzung und die Materialpflge an.

Wenn du eine kraftvolle Chicago-Harp spielst, werden die Stimmzungen eher verschleissen
als bei einem eher akustischen, filigranen Harpspiel.
<<<
=======================================================================================

Hm... da ich nun mal eine kraftvolle und experimentelle Spielweise mein Eigen nenne,
muss ich halt ein wenig mehr leiden...

John

In jedem Menschen steckt ein Funken der Hoffnung, sich eines Tages selbst zu finden und hoffentlich auch noch wieder zu erkennen...

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

18.06.2007 16:00
#38 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Hallo,

In Antwort auf:
John schrieb:
egal und wie auch immer, ich bleibe bei meiner Meinung und ich finde das ein adäquate Harpspieler
für sein persönliches Equipment - und dazu zähle ich nicht nur die angemessenen Harps sondern auch die passenden Mikrofone, Amps, Effektgeräte nebst Zubehör - auch eine Menge an laufenden Unkosten hat!
(Hinsichtlich ständiger Saitenwechsel, etc., etc. der Gitarristen)


Ein Gitarrist benötigt ebenfalls zusätzlich zu seinem Instrument das entsprechende Equipment. Das dürfte anderen Instrumentalisten ganz ähnlich gehen. Andere Instrumente, die nicht unbedingt einen eigenen Amp brauchen, dürften hingegen in einer ganz anderen Preiskategorie als Harps zu finden sein.
Möglicherweise kommt da ein reiner Sänger, der nur ein Mikro und keine eigene PA-Anlage besitzt, ja noch am kostengünstigsten weg.

Das, was ein "normaler" Harpspieler an Geld für Instumente und Instandhaltung ausgibt(sofern man nicht jeden Tag auf eine Harp drauftritt oder sie aus Verzweiflung gegen die Proberaumwand schmeisst), dürfte bei einem Gitarristen locker für das übliche Verbrauchsmaterial draufgehen.

Und beim Equipment spielt auch längst nicht jeder Harpspieler einen Fender Bassman mit Powersoak oder einen Marble Harpmaster.
Harpspielen gehört daher m.E. deutlich zu den preiswertesten Dingen im Instrumentalbereich.

Individuell andere Erfahrungen sind durchaus möglich, werden aber dadurch mit Sicherheit noch längst nicht zur Regel ;-)

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo

http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de
http://www.akustiksession.de

John Offline




Beiträge: 385
Punkte: 385

19.06.2007 01:17
#39 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Guten Abend oder eher guten Morgen mein Freund,

lieben Dank für Deine ausführliche Darstellung in Sachen Kostenfaktoren!

Nun ja, wenn man(n) nun beide Arbeitsgeräte hier sein eigen nennt und beides auch benutzt und spielt...
dann kommt's schon mit den laufenden Kostenfaktoren hin ;-)

An dieser Stelle hätte ich sehr gerne für eine Auflockerung dieser Thematik einen oder sogar zwei meiner heißgeliebten Rundköpfe
hier eingesetzt, aber da es hier einige Kollegen nicht mehr gerne sehen wenn ich dieses tue, lasse ich es lieber sein!


John

In jedem Menschen steckt ein Funken der Hoffnung, sich eines Tages selbst zu finden und hoffentlich auch noch wieder zu erkennen...

BlueToneGuitar Offline




Beiträge: 1.035
Punkte: 1.035

19.06.2007 15:35
#40 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten
Ruhe bewahren Hännes !

Ist nicht immer so negativ wie es sich im WWW liest. Deshalb bin ich ja auch immer für den persönlichen Austausch "Face to Face". Da sieht dann manches anders aus, kann hinterfragt werden und tiefgreifender beleuchtet werden. Zur Not gibt es ja auch noch dieses altmodische Telefon.

Übrigens Thema: Sollten hier nich Harp Micros verkauft werden ?!?!?!?! Übrigens Telefon: Die
alten Teile aus Bakelit haben auch einen super Harp Sound.

So long

Dietmar
John Offline




Beiträge: 385
Punkte: 385

19.06.2007 23:43
#41 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Zitat von BlueToneGuitar
Ruhe bewahren Hännes !
Ist nicht immer so negativ wie es sich im WWW liest. Deshalb bin ich ja auch immer für den persönlichen Austausch "Face to Face". Da sieht dann manches anders aus, kann hinterfragt werden und tiefgreifender beleuchtet werden. Zur Not gibt es ja auch noch dieses altmodische Telefon.
Übrigens Thema: Sollten hier nich Harp Micros verkauft werden ?!?!?!?! Übrigens Telefon: Die
alten Teile aus Bakelit haben auch einen super Harp Sound.
So long
Dietmar



Guten Abend Dietmar,

vielen Dank für Deine(n) besorgten Worte (Kommentar) hier.
Aber bei mir ist alles BESTENS und im grünen Bereich!

Johnboy Walton





In jedem Menschen steckt ein Funken der Hoffnung, sich eines Tages selbst zu finden und hoffentlich auch noch wieder zu erkennen...

guennes Offline




Beiträge: 1.212
Punkte: 1.212

20.06.2007 07:51
#42 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Sorry John, aber mußt Du eigentlich immer den letzten Buchstaben haben?

es wird alles gut,
...der Hausmeister
http://www.oldwoodhouse.de/

the home of handmade food
& handmade entertainment

http://www.gunnarkohleick.de/

wolli Offline




Beiträge: 1.968
Punkte: 2.052

20.06.2007 08:08
#43 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

warum nicht, irgendjemand hat den ja immer.. und nun ich

Wolli

dr. mojo Offline




Beiträge: 1.060
Punkte: 1.068

20.06.2007 08:15
#44 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

nein : ich ! ;-)

Denn ich wollte ja die Harp-Mikros verkaufen. Und für ein schönes, altes Shure-Grenn-Bullet mit vollfettenm Klang gilt das immer noch. Noch mal die klare Ansage: 70,- € bei Abholung/"Mitbringung", ansonsten zzgl. der üblichen Versandkosten.

Herzliche Mojo-Grüsse aus dem Bergischen Bermuda-Dreieck von

Dr. Mojo

http://www.drmojo.de
http://www.midnighttrain.de
http://www.akustiksession.de

guennes Offline




Beiträge: 1.212
Punkte: 1.212

20.06.2007 09:31
#45 RE: Verkaufe einige meiner Harp-Mikros Zitat · antworten

Du bist falsch hier, Klaus. Hier werden Männekes verteilt....

es wird alles gut,
...der Hausmeister
http://www.oldwoodhouse.de/

the home of handmade food
& handmade entertainment

http://www.gunnarkohleick.de/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  


Bau Dir Deine eigene App.. in wenigen Minuten zur eigener App... einfach ausprobieren und 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.





Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor